Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes C-Klasse-Rückruf

Airbag kann ungewollt auslösen

Mercedes C-Klasse, Frontansicht Foto: Karl-Heinz Augustin

Mercedes muss in den USA 126.260 Fahrzeuge der Baureihen C-Klasse (W204) und GLK (X204) wegen eines möglichen Problems mit der Airbagsteuerung in die Werkstätten zurückrufen.

09.11.2015 Uli Baumann

Wie die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA mitteilt, kann es an den Airbagsteuergeräten der betroffenen Modelle durch einen Produktionsfehler zu Korrosion kommen. In Folge könne der Airbag unkontrolliert oder auch im Bedarfsfall nicht ausgelöst werden.

Betroffen von dem Rückruf sind C-Klasse-Modelle aus den Modelljahren 2008 bis 2009 und GLK-Modelle aus dem Modelljahr 2010. Das Problem sei bei internen Produktuntersuchungen entdeckt worden. In der Werkstatt werde die Airbagkontrolleinheit überprüft und gegebenenfalls getauscht.

Da die alte C-Klasse als Linkslenker ausschließlich in Deutschland produziert wurde, wäre diese Problematik auch für Fahrzeuge in Europa und Deutschland denkbar. Mercedes war allerdings bislang nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Anzeige
Mercedes C63 AMG Mercedes-Benz C-Klasse ab 325 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes C-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 13,22% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden