Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Chef Cordes

Sparprogramm läuft nach Plan

Foto: Daimler-Chrysler

Das milliardenschwere Sparprogramm bei der Daimler-Chrysler-Kernsparte Mercedes Car Group läuft nach Plan. Bis 2007 werde eine Ergebnisverbesserung von etwa 3,5 Milliarden Euro erreicht, sagte Mercedes-Chef Eckhard Cordes am Donnerstag (28.7.) in einer Telefonkonferenz.

28.07.2005

Rund zwölf Prozent der Einsparziele seien bereits umgesetzt worden. Insgesamt müsse Mercedes die Fixkosten um 4,7 Milliarden Euro reduzieren, um das operative Ergebnis um 3,5 Milliarden zu verbessern. Mercedes musste vor allem wegen der hohen Verluste beim smart zu dem Milliarden-Sparpaket greifen.

Ohne die Smart-Belastung von 311 Millionen Euro hätte Daimler-Chrysler beim operativen Gewinn fast den Vorjahreswert von 2,1 Milliarden Euro erreicht. Aus dem Verkauf des 88-Prozent-Anteils an MTU Friedrichshafen erwartet der Konzern mehr als eine Milliarde Euro. Es seien bereits mehrere Angebote eingegangen, hieß es.

Schrempp: "Ich bin ein glücklicher Mann"

Finanzvorstand Bodo Uebber sagte, Unsicherheiten im weiteren Jahresverlauf seien steigende Rohstoffkosten und schwankende Währungskurse. Allerdings sei der Konzern in diesem Jahr zu über 90 Prozent gegen Dollarkurs-Schwankungen abgesichert.

Konzernchef Jürgen Schrempp begründete in der Telefonkonferenz seinen Rücktritt zum Jahresende erneut mit einem strategisch günstigen Zeitpunkt. Details zu den Hintergründen seiner überraschenden Entscheidung nannte er nicht. "Ich bin ein wirklich glücklicher Mann", sagte Schrempp.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige