Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Chefposten

Paefgen im Gespräch

Foto: Bentley

Bei der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden Mercedes-Chef Eckhard Cordes soll jetzt auch Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen im Gespräch sein, meldet die "Wirtschaftswoche" am Mittwoch (24.8.)

24.08.2005

Ein Sprecher von Daimler-Chrysler sagte dazu am Mittwoch: "Das sind Spekulationen, die wir nicht kommentieren."

Paefgen würde nach Ansicht von Branchenexperten gut zu Mercedes passen, schreibt das Magazin. Ihm sei in seiner Zeit als Audi-Chef der Anschluss an die deutschen Topmarken BMW und Mercedes gelungen. Auch seine Bentley-Bilanz sei sehr erfreulich. Paefgen habe das Sorgenkind des VW-Konzerns in die Gewinnzone geführt.

Cordes vor Branchenwechsel

Der Ende des Monats in Stuttgart ausscheidende Mercedes-Chef Cordes will offenbar die Branche wechseln und bei einer Investmentbank oder Private-Equity-Gesellschaft anheuern. Wie die "WirtschaftsWoche" aus Branchenkreisen erfuhr, soll Cordes derzeit mit allen großen Finanzinvestoren in Deutschland sprechen. Die Gespräche seien aber noch in einer sehr frühen Phase. Cordes sitzt bereits seit mehreren Jahren im Beratergremium der Investmentgesellschaft EQT. Vor einigen Jahren soll die Deutsche Bank versucht haben, ihn abzuwerben, schreibt das Magazin weiter. Auch zu Goldman Sachs habe Cordes gute Drähte. Zusammen mit dem Investmentbanker Alexander Dibelius habe er seinerzeit maßgeblich die Fusion mit Chrysler organisiert.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige