Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes CLK DTM

Rennwagen für die Straße

Foto: Daimler-Chrysler 10 Bilder

Einmal einen Rennwagen auf der Straße bewegen - Mercedes bietet jetzt 100 zahlungskräftigen Kunden mit dem CLK DTM AMG die Chance dazu, 582 PS und 320 km/h Topspeed abseits der Rennstrecke zu erleben.

03.05.2004

Vorbild des CLK DTM AMG war der siegreiche DTM-Renner von Mercedes aus der Saison 2003, mit dem Bernd Schneider den Meistertitel erringen konnte. Entsprechend fällt auch das Potenzial des Kleinserienablegers aus: Der weiterentwickelte 5,5-Liter-V8-AMG-Kompressormotor - geändert wurden das Kurbelgehäuse, Kolben, Ventiltrieb, Kühlung, Ansaugtrakt, Aufladung und Abgasanlage - leistet 582 PS bei 6.100/min und stellt ein maximales Drehmoment von 800 Nm bei 3.500/min zur Verfügung.

Die üppige Potenz treibt den Zweitürer zu Fahrleistungen der Extraklasse: In nur 3,9 Sekunden sind aus dem Stand 100 km/h erreicht, die Höchstgeschwindigkeit beträgt - elektronisch begrenzt - 320 km/h. Für Fahrbarkeit sorgen dabei ein neu entwickeltes Fahrwerk, optional erhältliche Sportreifen und eine im Windkanal optimierten Aerodynamik.

Diese manifestiert sich in einer tief heruntergezogenen Frontschürze mit großen Kühlluftöffnungen, Kotflügelverbreiterungen, 19 und 20 Zoll großen AMG-Leichtmetallrädern und einer Heckpartie mit Diffusor-Optik und Heckflügel, wobei zahlreiche Karosseriekomponenten aus dem hochfesten und besonders leichten Kohlefaser-Verbundwerkstoff CFK bestehen.

Automatik und Sportreifen

Bei der Kraftübertragung orientiert sich der DTM CLK dann aber doch eher an der Serie, als am Rennwagen. So wird die V8-Power über ein Fünfgang-Automatikgetriebe per Schaltwippen am Lenkrad an die Hinterräder delegiert. Diese wiederum hängen an einer komplett neu konzipierten Hinterachse mit neuen Federlenkern und Radträger sowie verstärkten Antriebswellen. Ergänzt wird die Rennsporttechnik durch ein höhenverstellbares Gewindefahrwerk und Uniball-Gelenken an beiden Achsen. Um eine optimale Traktion bemühen sich ein Lamellen-Sperrdifferenzial, eine Antriebsschlupfregelung und das Elektronische Stabilitätsprogramm sowie optional erhältliche Sportreifen in den Dimensionen 225/35 R 19 vorn und 285/30 R 20 hinten. Aufgezogen werden diese auf mehrteilige Leichtmetallräder im Doppelspeichendesign des Formats 9x19 respektive 10x20 Zoll. Mit ihren filigranen Speichen sichern sie zudem die Bremsenbelüftung der neu entwickelten Hochleistungs-Verbundbremsanlage mit Sechskolben-Festsätteln vorn und Vierkolben-Festsätteln hinten.

Rennatmosphäre im Innenraum

Damit sich zur Fahrdynamik auch die Rennatmosphäre einstellt, zieren den CLK-Innenraum zwei lederbezogene Sportschalensitze aus CFK mit Vierpunktgurten, ein ovales Rennsportlenkrad mit Wildlederbezug und ein AMG-Kombi-Instrument mit 360 km/h-Tachoskala. Türinnenverkleidungen und weitere Interieurkomponenten bestehen, wie das Kombi-Instrument, ebenso aus CFK. An der neu gestalteten Mittelkonsole fallen die silberfarbene Wählhebelkulisse, der Startknopf, die vier Kippschalter für Nebenfunktionen und die Plakette mit der Fahrzeugnummer auf.

Die ersten Exemplare der bei Mercedes-DTM-Rennsportpartner HWA gefertigten CLK DTM werden ab Herbst 2004 zum Preis von 236.060 Euro an die Kunden ausgeliefert. Die Mercedes-AMG GmbH übernimmt Marketing, Vertrieb und den Service der Fahrzeuge.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden