Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes CLS 63 AMG 2011

Neue Top-Version mit Biturbo-V8

1210, Mercedes CLS 63 AMG Foto: Dirk Weyhenmeyer 24 Bilder

Mit dem Mercedes CLS 63 AMG kommt im März 2011 das viertürige Sportcoupé in der stärksten Version mit bis zu 557 PS auf den Markt. Das Top-Modell mit dem 525 PS starken Biturbo-V8 kostet mindestens 115.846 Euro.

12.01.2011 Powered by

Der Mercedes CLS 63 AMG folgt auf den CLS 63 AMG. Trug der Vorgänger allerdings noch den 6,2-Liter großen Hochdrehzahl-V8 unter der Haube, so wurde die neue Version auf den aktuellen 5,5-Liter-Biturbo-Achtzylinder umgerüstet.

300 km/h gibt es nur auf Sonderwunsch

Trotz reduziertem Hubraum erhebt sich der neue Motor mit 525 PS und 700 Nm Drehmoment deutlich über die 514 PS und 630 Nm des alten Saugmotors. Optional kann der Biturbo auch mit dem AMG Performace Package aufgerüstet werden, was 7.735 Euro extra kostet. Dann klettern die Leistungsdaten auf 557 PS und 800 Newtonmeter. Die Spurtzeit sinkt damit auf 4,4 respektive 4,3 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit stellt sich elektronisch abgeregelt bei 250 km/h ein. Optional kann die Vmax auf 300 km/h heraufgesetzt werden. Den wesentlichen Unterschied zwischen den den Leistungsversionen macht der von 1,0 auf 1,3 bar gestiegene Ladedruck. Zudem darf sich das AMG Performance-Aggregat unter einer Carbonabdeckung verbergen.

Trotz mehr Leistung soll der Verbrauch auch dank dem serienmäßigen Start-Stopp-System mit nun 9,9 Liter im Mittel um fast ein Drittel gegenüber dem Vorgänger gesunken sein. Der CO2-Ausstoß soll bei 232 g/km liegen.

Alu-Leichtbau und neue LED-Scheinwerfer

Gangwechsel erledigt im neuen Mercedes CLS 63 AMG eine Siebengang-Sportautomatik, die je nach vorgewähltem Fahrprogramm den Spagat zwischen extrem sportlich und ökologisch sparsam schaffen soll. Das ebenfalls mehrfach einstellbare Sportfahrwerk greift an der Vorderachse auf Stahlfedern und an der Hinterachse auf eine Luftfederung sowie rundum auf elektronisch geregelte Dämpfer zurück. Stahl ist auch der Werkstoff aus dem die Serienbremse ist, Keramik-Verzögerungsträume werden erst gegen Aufpreis umgesetzt.

Serienmäßig sind dagegen die Türen, Hauben und Kotflügel aus Aluminium sowie die 19 Zoll-Leichtmetallfelgen mit Reifen der Größe 255/35 vorn und 285/30 hinten. Weltpremiere feiern im und mit dem Mercedes CLS 63 AMG die LED-High-Performance-Scheinwerfer, die die LED-Technologie mit dem adaptiven Fernlichtassistenten kombinieren.

Marktstart mit Sondermodell im März 2011

Distanz zu den nicht AMG-Modellen im CLS-Programm schafft der 63er durch eine neu gezeichnete Motorhaube, breitere Kotflügel, spezifische Schürzen vorne und hinten, eine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel und eine vierflutige Abgasanlage. Im Innenraum warten auf Mercedes CLS 63 AMG-Kunden Ledersportsitze, ein Sportlenkrad und Klavierlackapplikationen.

Die Markteinführung des Mercedes CLS 63 AMG erfolgt im März 2011. Dann ist auch das limitierte Sondermodell "Edition 1" in Sonderlack und erweiterter Ausstattung am Start.

Anzeige
Mercedes CLS, Seitenansicht Mercedes-Benz CLS-Klasse ab € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes CLS Mercedes Bei Kauf bis zu 13,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk