Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes CLS 63 AMG

Schub-Lehre

Foto: Daimler-Chrysler 4 Bilder

Mit dem CLS 63 AMG komplettiert Mercedes sein Fahrzeug-Sortiment mit leistungsgesteigerten Achtzylindern. Auf dem Genfer Automobilsalon zeigen die Stuttgarter als Weltpremiere das viertürige Coupé mit dem 6,3 Liter großen V8, der mit seinen 514 PS und seinem maximalen Drehmoment von 630 Nm über die Kurbelwelle herfällt.

15.02.2006

Derart potent ist es dem CLS-Fahrer möglich sich in 4,5 Sekunden auf Tempo 100 zu beschleunigen - bleibt er standhaft auf dem Gaspedal rennt der AMG-CLS auf 250 Sachen bis der elektronische Riegel der Beschleunigung sanft ein Ende bereitet.

Auch beim CLS gibt der zu Beschleunigende die Motorkraft über eine Siebengang-Automatik an die Hinterräder weiter, dabei kann er die Schaltarbeit via Schaltpaddels hinter dem Lenkrad oder über den Wählhebel selbst leisten.

Für den sportlichen Komfort sorgt die deutlich straffere abgestimmte Luftfederung und die 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen auf denen Breitreifen mit den Abmessungen 255/40 an der Vorderachse und 285/35 an der Hinterhand montiert sind. Dahinter verbirgt sich die Hochleistungsbremsanlage mit innen belüfteten und perforierten Bremsscheiben.

Auch im Innenraum soll das getunte Coupé seinem Besitzer alle Ehre machen. Sportsitze mit Nappalederpolsterung, Sportlenkrad und ein Kombi-Instrument mit 320-km/h-Tachoskala und roten Zeigern empfangen die Insassen. Neu im Menü: Die Anzeige des momentanen Gang, die Motoröltemperatur und die Batteriespannung, zudem stoppt der Racetimer die schnellen Runden auf der Rennstrecke.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige