Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes CLS Shooting Brake auf dem Autosalon Paris

Coupé mit einem Schuss Kombi

Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake, Messe, Autosalon Paris 2012 Foto: SB-Medien 63 Bilder

Mit dem CLS hat Mercedes das viertürige Coupé salonfähig gemacht. Jetzt bekommt der Trendsetter einen eleganten Buckel aufgesattelt, wird zum Shooting Brake und soll die Lifestyle-Kombi-Fraktion aufmischen. Premiere feiert der Mercedes CLS Shooting Brake auf dem Pariser Autosalon.

29.06.2012 Uli Baumann

Der Mercedes CLS prägte bei seiner Markteinführung 2004 das Segment der viertürigen Coupés. Die Konkurrenz staunte und zog nach. 2012 legt Mercedes nochmals nach, spendiert dem Coupé eine fünfte Tür und macht ihn zum Shooting Brake. Nein, nicht zum waschechten Kombi, mehr zum eleganten Reisewagen mit erweitertem Nutzwert.

Mercedes CLS Shooting Brake 1:34 Min.

Mercedes CLS Shooting Brake mit bis zu 1.550 Liter Laderaum

Raumgreifendem Ladegut will sich die abfallende Dachlinie gar nicht erst stellen, dennoch könnte der Mercedes CLS Shooting Brake zwischen 590 und 1.550 Liter Gepäck schlucken. Dieses räkelt sich serienmäßig auf edlem Teppich, kann aber optional auch auf einem Edelholz-Laderaumboden abgelegt werden. Für Variabilität sorgt eine geteilt umlegbare Rückbank. Die Heckklappe arbeitet elektrisch. Damit er dabei nicht in die Knie geht, hält eine serienmäßige Luftfederung an der Hinterachse stets das richtige Fahrwerksniveau.

Zum in die Knie gehen ist dagegen die elegante Linienführung des Heckabschluss‘. Die untere Fensterlinie strebt beinahe bis zu den Rückleuchten, der obere Bogen vollendet die seitliche Fensterfläche mit einem spitz auslaufenden Dreiecksfenster. Ein Dachkantenspoiler verlängert die Dachlinie. Das Heck samt Heckschürze und Rückleuchten wirkt gegenüber den normalen CLS bis hinauf zur Chromquerspange unverändert.

Mercedes CLS Shooting Brake erhält die CLS-Motoren

Ohne Änderungen übernimmt der Mercedes CLS Shooting Brake auch seine Motoren aus dem normalen CLS. Basistriebwerk ist im 250 CDI ein 204 PS und 500 Nm starker 2,1-Liter-Turbodiesel-Vierzylinder. Deutlich mehr Power verspricht der V6-Turbodiesel mit 265 PS und 620 Nm im 350 CDI. Die Benzinerfraktion bilden der 3,5-Liter-V6 mit 306 PS und 370 Nm im CLS 350 sowie der 4,7-Liter-Biturbo-V8 im CLS 500 mit 408 PS und 600 Nm Drehmoment. Eine CLS 63 AMG-Variante mit bis zu 557 PS und 800 Nm gilt als gesetzt. Der V6-Diesel und der V8 sind optional auch mit Allradantrieb zu haben. Generell an Bord ist in allen Modellen eine Siebengang-Automatik.

Auf der Ausstattungs- und Optionsseite bedient sich der Mercedes CLS Shooting Brake voll und ganz beim viertürigen Coupé. Neu dagegen ist für alle CLS-Modelle die Innenausstattung "Porzellan". Dem Shooting Brake vorbehalten bleibt die optionale Anhängekupplung.

Seine Publikumspremiere feiert der Mercedes CLS Shooting Brake auf dem Autosalon in Paris, in den Handel dürfte der elegante Kombi noch 2012 kommen. Preise für den Mercedes CLS Shooting Brake wurden noch nicht genannt.

ModellLeistung0 -100 km/hVmaxVerbrauch
CLS 250 CDI204 PS / 500 Nm7,8 Sek.235 km/h5,3 L/100 Km
CLS 350 CDI265 PS / 620 Nm6,6 Sek.250 km/h6,0 L/100 Km
CLS 350 CDI 4Matic265 PS / 620 Nm6,7 Sek.250 km/h6,6 L/100 Km
CLS 350306 PS / 370 Nm6,7 Sek.250 km/h7,3 L/100 Km
CLS 500408 PS / 600 Nm5,3 Sek.250 km/h9,2 L/100 Km
CLS 500 4Matic408 PS / 600 Nm5,3 Sek.250 km/h9,8 L/100 Km
Anzeige
Mercedes CLS, Seitenansicht Mercedes-Benz CLS-Klasse ab € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes CLS Mercedes Bei Kauf bis zu 13,00% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden