Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes Concept GLA auf der Shanghai Auto Show

A-Klasse für Abenteurer

Mercedes Concept GLA Foto: Daimler 23 Bilder

Der neue Mercedes GLA kommt 2014. Mit dem Mercedes Concept GLA geben die Schwaben auf der Shanghai Auto Show einen Vorgeschmack auf den kommenden Kompakt-SUV.

17.04.2013 Powered by

Auch Schwaben können Baukasten: ab 2014 will Mercedes mit dem neuen GLA in den Ring steigen, einem Kompakt-SUV, das auf der Architektur der neuen A- und B-Klasse basiert. Dass es hierfür höchste Zeit ist, kann man in Stuttgart jeden Monat an der Zulassungsstatistik ablesen: bei den Erzrivalen aus Ingolstadt und München verkaufen sich die Kompakt-SUV praktisch von selbst.

Mercedes GLA basiert auf der A-Klasse

Um diese Vormachtstellung von Audi Q3 und BMW X1 unter Beschuss zu nehmen, geht ab 2014 der Mercedes GLA an den Start. Und wie wir uns dieses A-Klasse-SUV vorzustellen haben, zeigt Mercedes nun erstmals auf der Automesse in Shanghai mit dem Mercedes Concept GLA.
 
Bis zum Serienanlauf werden zwar noch etliche Details dem Rotstift und dem Mainstream-Geschmack zum Opfer fallen, doch die Eckpunkte stehen fest. Der Mercedes Concept GLA zeigt in jedem Fall, wohin die Reise bei Mercedes unterhalb des GLK geht.
 
Trotz der gemeinsamen Plattform überragt der Mercedes Concept GLA die A- und B-Klasse zum Teil deutlich. 4,38 Meter Länge, 1,98 Meter Breite und 1,58 Meter Höhe stehen auf dem Datenblatt. Als Antrieb des Mercedes Concept GLA dient der aktuelle Zweiliter-Turbobenziner-Vierzylinder, der 211 PS leistet. Verwaltet wird die Kraft von einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und weitergereicht an den 4Matic-Allradantrieb.

Stilmix im Innenraum

Wie viel vom Design des Mercedes Concept GLA in der Serie übrig bleibt, muss sich zeigen. Die markanten Power-Domes auf der Motorhaube hätten es sicher verdient, auch die breit geblähten Nüstern und der angedeutete Unterfahrschutz, der sich bis zur Kühlermaske zieht. Zumindest nicht zum Serienumfang des künftigen GLA gehört die Rad-Reifen-Kombi des Mercedes Concept GLA: 255/45 R20 ist die Dimension, wobei die Gummis ein speziell für das Showcar gebackenes Profil aufweisen.
 
Innen gibt sich der Mercedes Concept GLA mit einem Mix aus Landlust und Hightech: Im „Baseball“-Stil derbe genähtes braunes Leder schmückt Sitzen konsolen und Ablagen, in der Mitte zieht sich ein transparenter Kunststoff-Armaturenträger mit LED-beleuchteten Düsen und ausfahrbarem Multimedia-Bildschirm von Seite zu Seite.

Mercedes GLA als Freiluft-Kino

Völlig abgefahren ist jedoch eine Idee an der Außenseite: Die Frontscheinwerfer des Mercedes Concept GLA sind mit einer Funktion als Laserbeamer kombiniert und können Daten aus dem Multimedia-System des Autos auf Wände und sonstige Flächen projizieren. Serienfertigung: ausgeschlossen. Allerdings denkt Mercedes durchaus über eine Weiterentwicklung dieser Technik nach, bei der an Stelle des in die Scheibe gespigeleten Head-up-Displays Hinweise für den Fahrer direkt auf die Straße projiziert werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige