Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes drosselt Produktion

Foto: United Pictures

Update ++ Der Autobauer Daimler will in den kommenden Tagen entscheiden, in welchen deutschen Werken die Produktion bis zum Jahresende gedrosselt wird. Bislang gibt es nach Angaben des Konzerns wegen der schwächelnden Autokonjunktur Vereinbarungen für die Streichung von Schichten in den Werken Sindelfingen und Untertürkheim sowie im US-Werk Tuscaloosa.

30.07.2008

Im Werk in Rastatt soll zwar auch weniger gearbeitet, aber keine extra Betriebsvereinbarung über die Produktionsdrosselung abgeschlossen werden, sagte am Mittwoch (30.7.) ein Unternehmenssprecher. Weitere ausländische Standorte seien von den Einschnitten nicht betroffen.

Im Zulieferwerk Untertürkheim muss nach Informationen der "Stuttgarter Zeitung" mangels Nachfrage insbesondere die Herstellung von V6- und V8-Motoren zurückgefahren werden. Nach Angaben des Daimler-Sprechers sollen in den Werken bis zum Jahresende bei Bedarf immer wieder Schichten oder einzelne Produktionstage gestrichen werden. Die Stuttgarter wollen auf diesem Weg hohe Lagerbestände vermeiden. Nach Informationen des Blatts senkt der Autobauer den Ausstoß in den kommenden vier Monaten um mehr als 40.000 Fahrzeuge. Daimler wollte diese Angaben nicht kommentieren. Der Sprecher bekräftigte jedoch das Absatzziel der Stuttgarter für 2008, der Vorjahreswert (2,1 Mio Fahrzeuge) zu übertreffen.

Im US-Werk in Tuscaloosa (Alabama) baut Daimler seine sportlichen Geländewagen mit den Modellen M-, und GL-Klasse sowie die Großraumlimousine R-Klasse. In Sindelfingen werden die C-, E- und S-Klasse gefertigt.

Mehr über:
Mercedes

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden