Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes

E-Klasse schafft Jobs

Foto: Daimler-Chrysler 37 Bilder

Wegen eines Nachfragebooms bei der überholten E-Klasse wird es rund 1.000 neue befristete Jobs beim Stuttgarter Autobauer Daimler-Chrysler geben. Nach Angaben von Betriebsratschef Erich Klemm vom Freitag (13.5.) ist bis Oktober zudem eine Verlängerung der Spätschicht um eine Stunde pro Tag geplant.

15.05.2006

Bis zu diesem Zeitpunkt sollen auch Ferien- und Kurzzeitarbeiter beschäftigt werden. Ob die Produktion bei einer anhaltend starken Nachfrage nach dem wichtigsten Mercedes-Benz-Modell weiter ausgebaut wird, sei aber noch unklar.

Mit dem erneuerten Modell will der Autohersteller die Qualitätsdebatte um die E-Klasse beenden. Anfang Juni kommt sie zu den Händlern. Der Absatz der E-Klasse-Modellreihe war im vergangenen Jahr um 30.000 Einheiten auf 264.900 zurückgegangen. Wegen Qualitätsproblemen hatten Ruf und Absatz der 2002 eingeführten E-Klasse-Generation gelitten. Die über eine Million Autos, die Daimler-Chrysler 2005 wegen Qualitätsmängeln zurückrufen musste, waren vorwiegend E-Klasse-Modelle. Die Kosten dafür lagen in dreistelliger Millionenhöhe.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige