Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Erlkönige erwischt

Hier testet Mercedes die sportliche Zukunft

Mercedes SLK 63 AMG Erlkönig Foto: SB-Medien 45 Bilder

Mercedes hat jede Menge sportliche Neuheiten im Köcher, denn die Erlkönige der Stuttgarter tragen derzeit fast alle die Kürzel AMG oder Black Series. Wir werfen einen Blick auf die kommenden Sport-Neuheiten à la Mercedes C Coupé Black Series, Mercedes SLK AMG, ML AMG oder Mercedes SL.

10.04.2011 Powered by

Das Highlight der aktuell von unserem Erlkönigjäger erlegten Mercedes-Modelle ist die Black Series-Version auf Basis des C63 AMG Coupé. Der radikale Sportler gab sich beim Entwicklungszentrum des Stuttgarter Autobauers die Ehre und präsentierte sich in der typischen Brachial-Optik.

Fett ausgestellte Radkästen, tiefergelegte Karosserie und doppelflutige Auspuffendrohre rechts und links der überarbeiteten Heckschütze zeichnen die Black Series-Version des Mercedes C63 AMG Coupés aus.

C-Coupé mit über 500 PS

Motorseitig dürfte in der Version der 5,5-Liter Twinturbo-V8 in das Coupé Einzug halten. In der S-Klasse mit AMG-Logo leistet das Aggregat 571 PS. Die Leistung des Coupés dürfte sich jedoch bei rund 550 PS einpendeln
 
Auch die C-Klasse-Limousine wird in den Genuss einer Black Series-Version kommen. Das hatten die AMG-Verantwortlichen bereits angekündigt. Auf den Nürburgring ist das entsprechende Modell noch mit der "alten" Karosserie unterwegs. Wie beim Coupé kommt auch die Limousine in den Genuss von Leichtbaumaterialien und der Modifikationen an Fahrwerk und Optik. Unter der Haube kommt ebenfalls der 5,5-Liter-V8 zum Einsatz.

Welcher Motor passt in den Mercedes SLK AMG?

Welcher Motor im Mercedes SLK AMG zum Einsatz kommt, ist indes noch nicht ganz klar. Neben dem 5,5-Liter V8 mit etwas weniger Leistung (rund 500 PS) könnte im SLK AMG noch der 422 PS starke 5,5-Liter-V8 oder der 457 PS starke 6,2-Liter-V8 Einzug halten. Fest steht aber, das Modell darf sich mit den üblichen AMG-Insignien schmücken. Spezielle Felgen, doppelflutige Auspuffendrohre rechts und links, überarbeitete Schürzen und Schweller sowie diverses AMG-Schnickschnack im Innenraum.

Die weiteren "Sport"-Modelle von Mercedes

Der Mercedes SL wird 2012 zu den Händlern kommen. Augenfällig ist die Heckpartie, die dem SLS AMG sehr stark ähnelt sowie der Frontbereich, der das Design des CL übernehmen wird. Der künftig in Sindelfingen produzierte Mercedes SL könnte dann auch in der neuen Generation mit Aluminium-Spaceframe auf den Markt kommen. Motorseitig wird der Mercedes SL ein Potpourri aus V6- und V8-Motoren erhalten.

Der Mercedes SLS AMG Roadster kommt 2011 auf den Markt. Als Motor wird auch der Mercedes SLS AMG Roadster den 6,3-Liter-V8 unter der langgestreckten Motorhaube tragen. Seine Leistung bleibt bei unveränderten 571 PS. Die Höchstleistung liegt bei 6.800/min. an, das maximale Drehmoment von 650 Nm steht bei 4.750/min. zur Verfügung.
 
Die neue Mercedes ML-Klasse wird in der zweiten Jahreshälfte 2011 auf den Markt kommen. Als AMG-Modell steht der mit zwei Turboladern zwangsbeatmete V8 mit 555 PS aus 5,5 Litern Hubraum auf dem Programm. Zum Marktstart des Mercedes GL 2012 wird es auch den Fullsize-SUV im AMG-Trimm geben. Als Motor kommt ebenfalls der 5,5-Liter-V8 zum Einsatz.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige