Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes GLA auf der IAA

Kompakt-SUV-Angriff ab 2014

Mercedes GLA-Klasse Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 54 Bilder

Mit dem Mercedes GLA steigen die Schwaben ins boomende Segment der Kompakt-SUV ein. Das vierte Modell auf Basis der neuen Kompakt-Plattform feiert auf der IAA in Frankfurt Weltpremiere.

14.08.2013 Uli Baumann

Mercedes braucht Stückzahlen um im Rennen mit den anderen Premiumherstellern nicht weiter abgehängt zu werden. Die sollen vor allem die neuen Kompaktmodelle bringen. A- und B-Klasse sind schon da, der CLA ebenfalls. Jetzt versucht Mercedes mit dem GLA (Code: X 156) Anteile im Kompakt-SUV-Segment zu erobern. Seine Weltpremiere feiert der Mercedes GLA auf der IAA (hier die weiteren Mercedes-IAA-Neuheiten), bestellbar wird er ab Ende November sein, zu den Händlern rollt er dann schließlich ab März 2014.

Mercedes GLA, IAA, Kompakt-SUV
Der neue Mercedes GLA auf der IAA 1:33 Min.

Mercedes GLA überragt Schwestermodelle

Was die Premium-Kundschaft erwartet hat die GLA-Studie auf der Shanghai Auto Show bereits signalisiert. Die Ähnlichkeit zur A-Klasse ist da, doch der Mercedes GLA will mehr sein als nur eine hochgelegte A-Klasse. Er trägt größere Radausschnitte, die mit bis zu 19 Zoll großen Rädern bestückt werden können, Powerdomes auf der Motorhaube und eine neu gezeichnete Frontschürze mit modifizierten Lufteinlässen und Unterfahrschutzelement.

Die Flanken des Mercedes GLA geben sich etwas stärker konturiert, die hinteren Schulterpartien kräftiger ausgearbeitet. Am Heck teilt die breitere Klappe nun die Rückleuchten, eine Chromspange setzt einen Glanzpunkt und in der neuen Schürze ersetzt ein Unterfahrschutzelement den Diffusor. Die obere Dachkante des Mercedes GLA begrenzen schwarze Zierstäbe, eine echte Reling gibt es nur gegen Aufpreis.

In den Abmessungen überragt der Mercedes GLA seinen Plattformspender in allen Dimensionen. In der Länge sind es fast 13 Zentimeter, in der Breite rund 2 Zentimeter und in der Höhe knapp 6 Zentimeter (LxBxH: 4.417 x 1.804 x 1.494 Millimeter). Das Ladevolumen soll zwischen 421 und 1.235 Liter liegen. Damit sortiert sich der SUV zwischen A- und B-Klasse ein. Variabilität schafft die geteilt umlegbare und optional in der Lehnenneigung verstellbare Rücksitzlehne. Die Neigungsverstellung soll bis zu 60 Liter zusätzlichen Stauraum generieren können.

Willkommen zu Hause heißt es im Cockpit des Mercedes GLA, das quasi, wie auch die Assistenz- und Multimediasysteme, unverändert aus der A-Klasse übernommen wurde. Lediglich bei der Oberflächenauswahl wurde noch ein wenig nachgelegt.

Vier Motoren zum Mercedes GLA-Marktstart

Auf der Antriebsseite tritt der Mercedes GLA zunächst mit zwei Benzinern und zwei Dieseln an. Basisbenziner ist im GLA 200 ein 156 PS und 250 Nm starker 1,6-Liter-Turbovierzylinder, der nur mit Vorderradantrieb zu haben ist. Im GLA 250 arbeitet ein 211 PS und 350 Nm starker Zweiliter-Turbovierzylinder, der auch mit Allradantrieb kombiniert werden kann. Die Selbstzünderfraktion vertritt der bekannte 2,1-Liter-Vierzylinder, der in den Versionen 136 PS und 300 Nm und 170 PS und 350 Nm offeriert wird. Beide Diesel sind auch mit Allradantrieb zu haben. Die Basistriebwerke kommen als Sechsgang-Handschalter, die Top-Triebwerke und die Allradler generell mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Der schwächere Diesel soll auf einen Normverbrauch von 4,3 Liter kommen, der Power-Benziner auf 7,1 Liter. Mit dem 211 PS-Benziner ist der Mercedes GLA zudem in 6,5 Sekunden auf 100 km/h und bis zu 235 km/h schnell.

Preise für den neuen Mercedes GLA nannte Mercedes noch nicht, die Preisliste dürfte aber bei rund 30.000 Euro starten.

Anzeige
Mercedes GLA, Frontansicht Mercedes-Benz GLA-Klasse ab € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden