Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes

Glühender Antrieb

Foto: Daimler-Chrysler 6 Bilder

Was moderne Diesel leisten können und wohin die Reise bei den High-Tech-Selbstzündern geht, zeigt Mercedes mit einer Reihe von ausgefallenen Diesel-Modellen auf dem Auto Salon in Genf.

01.03.2005

Die Kombination Diesel und Cabrio haben schon andere Hersteller entdeckt, nun ist auch Mercedes soweit und zeigt gleich in zwei offenen Studien, wie sich die Schwaben diese Kombination vorstellen. So sorgt im SL-Roadster ein neuer Vierliter-V8-CDI mit einer Leistung von 315 PS und einem maximalen Drehmoment von 730 Nm für Vortrieb. Damit soll der Roadster in nur 5,3 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten, aber nur durchschnittlich 10,1 Liter Diesel auf 100 Kilometer konsumieren.

Ein Nummer kleiner, aber mit 286 PS kaum kraftloser, tritt der V6-Triturbo im Mercedes SLK 320 CDI an. Gleich drei Abgasturbolader versorgen den Selbstzünder in einer zweistufigen Aufladung mit reichlich Atemluft und reichlich Drehmoment, gibt das Aggregat doch satte 680 Nm davon ab. Den Spurt von Null auf 100 km/h gibt Mercedes mit 5,3 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit des SLK wird bei 250 km/h elektronisch begrenzt. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 7,5 Liter auf 100 Kilometer liegen.

Wer jetzt allerdings schon mit einem der Modelle liebäugelt, wird von Mercdes vorerst enttäuscht, denn eine Serienfertigung der Modelle wird vorerst nicht gedacht. Die Serienfertigung des V8-Diesels an sich soll jedoch demnächst anlaufen. Geplanter Einsatz: die S-Klasse.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige