Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes M

Die neue Mehr-Klasse

Foto: Mercedes 20 Bilder

Update ++ Mehr Fotos ++ Größer, stärker, luxuriöser und sicherer- so präsentiert sich die zweite Generation der Mercedes M-Klasse, die auf der Detroit Auto Show ihre Weltpremiere feiert und im Sommer 2005 in Europa auf den Markt kommen wird.

08.12.2004

Bereits optisch zeigt der Geländegänger durch die gewachsenen Abmessungen mehr Präsenz. Gegenüber dem Vorgängermodell ist die neue M-Klasse 150 Millimeter länger und 71 Millimeter breiter. Der Radstand wuchs um 95 auf 2.915 Millimeter. Nur in der Höhe hat die Neue um neun Millimeter nachgelassen. Dennoch hat Mercedes versucht, dem Boliden einen sportlicheren Anstrich zu verpassen. Stark konturierte Flächen und straffe Linien prägen die neue Formensprache. Eine sehr flach angestellte Frontscheibe, markante Kotflügel und die nach hinten ansteigende Schulterlinie sollen sportliche Akzente setzen.

Doch nicht nur optisch, sondern vor allem technisch soll die M-Klasse einen weiten Sprung nach vorne machen. Die Technik prägen das serienmäßige Siebengang-Automatikgetriebe, das Insassenschutzsystem Pre-Safe, Luftfederung, der weiterentwickelte Allradantrieb sowie neue Sechs- und Achtzylindermotoren.

Neu sind der V6-Dieselmotor im ML 320 CDI, der 224 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 510 Nm bereitstellt und der Sechszylinder im ML 280 CDI mit 190 PS und einem Spitzendrehmoment von 440 Nm - beide mit einen Durchschnittsverbrauch von 9,4 Liter auf 100 Kilometer. Ebenfalls neu: Der ML 350 Benziner, der 272 PS und 350 Nm abgibt. Top-Motor bleibt vorerst der bekannte Fünfliter-V8 im ML 500 mit einer Leistung von 306 PS und 460 Nm.

Sieben Gänge und Offroad-Paket

Die Kraftübertragung auf alle vier Leichtmetallräder - bei den V6-Modellen in der Größe 235/65 R 17 beziehungsweise 255/55 R 18 beim V8 - übernimmt serienmäßig in allen Fällen eine Siebengang-Automatik, die über einen nun lenkradnahen Wählhebel bedient wird. Alternativ können die Fahrstufen auch manuell durch Tasten am Lenkrad gewechselt werden.

Alternativen gibt es auch beim permanenten Allradantrieb. Serienmäßig um zusätzliche Funktionen wie Bergab-Fahrhilfe, Anfahr-Assistent und Offroad-ABS ergänzt, kann neben der Basisausführung mit einstufigem Verteilergetriebe auf Wunsch ein Offroad-Paket geordert werden. Dieses beinhaltet unter anderem ein Zweistufen-Verteilergetriebe mit Gelände-Untersetzung, manuell oder automatisch zuschaltbaren Differenzialsperren (100 Prozent) zwischen Vorder- und Hinterachse sowie an der Hinterachse und eine für Offroad-Fahrten modifizierte Luftfederung, mit der die Bodenfreiheit um 110 auf bis zu 300 Millimeter und die Wattiefe auf bis zu 600 Millimeter angehoben werden kann.

Offroader mit Oberklasse-Luxus

Gehoben hat Mercedes nach eigenen Angaben auch die Wertigkeit des Interieurs sowie das Raumangebot auf allen Sitzplätzen. So gehören zur Serienausstattung elektrisch einstellbare Vordersitze und eine teilbare Lehne der Rückbank. Auf der Optionsliste stehen unter anderem eine Klimaautomatik, eine Einparkhilfe, das Comand-System sowie Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Kurven- und Abbiegelicht.

Aufpreisfrei lassen sich in der neuen M-Klasse bis zu 2.050 Liter Gepäck transportieren, wobei auf der ebenen Ladefläche bis zu 2,10 Meter lange Güter Platz finden.

Ausführliche M-Klasse-Story in auto motor und sport Heft 26

In Sachen Insassensicherheit bietet die M-Klasse unter anderem adaptive, zweistufige Airbags für Fahrer und Beifahrer, Sidebags vorn, Windowbags sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer an allen Sitzplätzen. Aktiver Helfer sind ABS und ESP. Vorausschauende Sicherheit gewährleistet das Pre-Safe-System, das in kritischen Fahrsituationen vorsorglich die Gurte der Frontpassagiere strafft, die Beifahrersitzeinstellung korrigiert und das Schiebedach schließt.

Lesen Sie mehr über die neue M-Klasse in Heft 26 von auto motor und sport, das ab heute (8.12.) im Handel ist.

Weitere Schwerpunktthemen dieser Ausgabe:
o Vorstellung neues Porsche 911 Cabrio
o Der VW Golf Plus im Konzeptvergleich mit Golf und Touran
o Fahrbericht Volvo XC 90 V8.
o Test Ford Mustang
o Vorstellung Range Rover Sport
o Doppeltest Audi A4 3.2 gegen Mercedes C 320
o Kaufberatung BMW 1er
o Fahrbericht Alpina B5
o Vorschau Mazda-Zukunft
o Historie: 90 Jahre Maserati
o Jahresrückblick 2004
o Formel 1-Testfahrten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige