Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes OM 654

Der neue Vierzylinder-Diesel

Mercedes Dieselmotor OM 654 Foto: Mercedes

Mit der neuen E-Klasse startet bei Mercedes auch eine komplett neue Vierzylinder-Dieselmotoren-Familie. Der neue OM 654 soll sparsamer, stärker, leichter und kompakter als ein Vorgänger sein.

15.02.2016 Uli Baumann

Trotz Diesel-Abgasskandal hat der Selbstzünder bei Mercedes noch Zukunft. Fit für diese macht den Konzern der OM 654 - der erste Vollaluminium-Diesel-Vierzylinder von Mercedes. Die modular aufgebaute Motorenfamilie mit 500 ccm großen Zylindereinheiten soll in den Pkw- und den Van-Modellen zum Einsatz kommen. Geplant sind mehrere Leistungsstufen sowie Längs- und Quereinbau in Fahrzeugen mit Front-, Heck- und Allradantrieb. Seine Weltpremiere erlebt der neue Vierzylinder OM 654 als 220 d in der neuen E-Klasse im Frühjahr 2016.

Beim Hubraum wurde der neue Selbstzünder geringfügig gekappt - er ging von 2,15 Liter (OM 651) auf zwei Liter zurück. Zugleich wurde der Zylinderabstand von 94 auf 90 mm gesenkt. Gesunken ist auch das Gewicht von 202,8 auf 168,4 kg. Alle Abgasreinigungstechnologien wie Mehrwege-Abgasrückführung, Adblue-Einspritzung und SCR-Katalysator sowie Dieselpartikelfilter wurden direkt am Motor platziert. Der Einspritzdruck des Common-Rauil-Systems wurde auf bis zu 2.050 bar erhöht.

Im 220d legte der Vierzylinder von 170 auf 195 PS zu, das maximale Drehmoment blieb mit 400 Nm unverändert, beim Verbrauch soll dagegen eine Einsparung um 13 % realisiert worden sein. Bereits angekündigt ist auch der 200d mit dann 150 PS. 2017 folgt der erste Biturbo im 250 d mit dann 231 PS. Weitere Leistungsstufen sind zu erwarten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden