Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes S-Klasse auf der IAA 2013

Alle Infos und Fotos zum neuen Flaggschiff

Mercedes S-Klasse Foto: Stefan Baldauf / Robert Kah 65 Bilder

Mit der komplett neuen S-Klasse will Mercedes das Feld in der Oberklasse neu aufrollen. Hochkarätige Technik, neue Assistenzsysteme und schier unbegrenzter Luxus sollen die S-Klasse ganz nach vorne bringen. Premiere feiert die S-Klasse auf der IAA 2013.

15.05.2013 Uli Baumann

Mercedes hat seine eigenen Ansprüche an die neue Mercedes S-Klasse klar und prägnant formuliert. Mit dem W222 will man einfach das beste Automobil der Welt gebaut haben. Ihre Messepremiere wird die neue Mercedes S-Klasse auf der IAA feiern, zuvor wurde sie in einer großen Gala in Hamburg enthüllt. Bestellt werden kann der Luxusliner aber bereits ab dem 15. Mai zu Preisen ab rund 80.000 Euro.

Neue Mercedes S-Klasse mit zwei Radständen

Offeriert wird die S-Klasse wieder in 2 Radständen, wobei diesmal der Entwicklungsschwerpunkt der Ingenieure auf der Langversion lag. Die Radstände an sich blieben unverändert, die Gesamtlängen legten jeweils um rund 4 Zentimeter zu. Spürbar verbessert haben sollen sich die Innenraumverhältnisse.

05/2013, Mercedes S-Klasse
Vorstellung neue Mercedes S-Klasse 1:20 Min.

Bleiben wir aber zunächst bei Äußerlichkeiten. Die neue Mercedes S-Klasse kommt deutlich geglättet daher. Ausgestellte Radläufe sind passé, dynamisch Linien schwer angesagt. Noch ein wenig konkaves und konvexes Blech in die Flanken, eine prägnantere Front mit größerem Grill und eine stärker abfallende Dachlinie mit Coupé-Anmutung gepaart mit akzentuierten Chromleisten – fertig ist die neue, elegante Linie, die zudem in Sachen Aerodynamik einen großen Schritt nach vorne gemacht haben soll. Mercedes nennt für die Mercedes S-Klasse einen cW-Wert von 0,24.

Hot-Stone-Massage und Büroausstattung

Nach vorne ging es auch bei der Lichttechnik. Glühfäden sind out, an der neuen S-Klasse leuchten nur noch LEDs – vom Hauptscheinwerfer bis zu den Rückleuchten, im Innenraum sowieso.

Der trägt serienmäßig Leder und Edelholz, kann aber noch viel mehr. Mercedes will mit der neuen Mercedes S-Klasse an die Spitze des Luxussegments und zieht – nicht zuletzt auch wegen des Wegfalls der Marke Maybach – bei der Entwicklung des Modell alle Register. Für den Fond werden für die Variante mit längerem Radstand erstmals 5 verschiedene Sitzvarianten bereitstehen, die mit einer Massagefunktion mit 6 Programmen und 14 einzeln ansteuerbaren, teilweise beheizbaren Luftkissen nach dem Hot-Stone-Prinzip ausgerüstet werden können.
Gurtschlossbringer und Armauflagen mit Heizfunktion in der Mittelkonsole und in der Tür sorgen für noch mehr Komfort. Ein integrierter Telefonhörer, weitere Staufächer und ein Ablagetisch für Laptop und Co. kommen im Paket und machen aus der Mercedes S-Klasse ein mobiles Büro.

Mercedes setzt die S-Klasse unter Duft

Der Fahrer blickt in der neuen Mercedes S-Klasse auf scheinbar frei schwebende Armaturen, die von einer Ambiente-Beleuchtung umrahmt werden. 2 große Farbdisplays im Format 8:3 und mit einer Bildschirmdiagonale von mehr als 30 Zentimeter bilden die Schnittstelle zur Elektronik. Der linke Bildschirm befindet sich direkt hinter dem Lenkrad und ersetzt das bisherige Kombiinstrument. Der rechte Bildschirm, ein Touchscreen oberhalb der Mittelkonsole steuert die Infotainment- und Komfortfunktionen.

Neu entwickelt wurde auch das Audiosystem, bei dem die vorderen Basslautsprecher nun in die Karosserie integriert wurden und auf diese Weise das Volumen des Quer- und Längsträgers als Resonanzkörper nutzen. Alle Funktionen  des Entertainment-Systems (Radio, TV, Internet, Navigation, DVD-Player und USB-Geräte) können von allen Sitzplätzen unabhängig voneinander genutzt werden. Optional steht ein Surroundsystem von Burmester bereit.

Aus dem Maybach erbt die neue Mercedes S-Klasse die aktive Beduftung des Innenraums, die selbsttätig das Interieur mit einer persönlich wählbaren Note aromatisiert. Außerdem wurde die Klimatisierung weiter optimiert und mit einem leistungsfähigeren Filtersystem ausgestattet. Selbstverständlich wird es für den Innenraum der neuen Mercedes S-Klasse wieder ein breites Angebot an Individualisierungsmöglichkeiten geben.

Teilautonomes Fahren in der S-Klasse möglich

Ein breites Angebot fährt Mercedes aber auch in Sachen Assistenz- und Sicherheitssysteme auf. Zu haben sind ein blendfreies Dauerfernlicht, Rückleuchten mit geregelter Intensität, ein Nachtsichtsystem, das auch jetzt auch Tiere erkennt, ein aktiver Spurhalteassistent, ein Bremsassistent, der auch in Kreuzungen blicken kann, ein Abstandstempomat, der auch Staus teilautonom meistert, eine Verkehrsschilderkennung mit einer Falschfahr-Warnfunktion, ein Parkassistent, der längs- und quer einparken kann, ein vorausschauendes Fahrwerk, das die Luftfederung voreinstellt, ein Seitenwindassistent sowie ein im Umfang deutlich erweitertes Pre-Safe-System. Die aktive Motorhaube schützt Fußgänger beim Crash.

Zum Marktstart stehen für die neue Mercedes S-Klasse 4 Motoren zur Wahl. Ein Benziner, ein Diesel sowie zwei Hybrid-Varianten (siehe Tabelle unten). Das Leistungsspektrum reicht von 204 bis 455 PS, das Verbrauchsspektrum von 4,4 Liter Diesel bis 8,6 Liter Benzin. Geschaltet wird durchweg per Siebengang-Automatik.

S-Klasse-Preisliste zum Download

Die Preise (die aktuelle Preisliste bieten wir unter dem Artikel zum Download an) für die neue Mercedes S-Klasse starten bei 79.789 Euro für den S 350 Blue Tec mit kurzem Radstand. Der S 400 Hybrid kostet ab 85.204 Euro, der S 500 ist ab 104.601 zu haben. Die entsprechende Langversion kostet zwischen rund 5.500 und 3.000 Euro Aufpreis. Für den S 300 Blue Tec Hybrid wurde noch kein Preis genannt, der S 500 Plug-in-Hybrid als weitere Antriebsvariante bereits angekündigt.

Auch unsere Kollegen von sportauto und motorklassik können einiges zum Thema Mercedes S-Klasse beitragen. So trifft zum Beispiel der (noch) aktuelle S 63 AMG auf die berühmte „rote Sau“, drei S-Klasse-Generationen präsentieren sich bei einer gemeinsamen Ausfahrt und sogar unser Chefredakteur leistet sich privat einen W126.

MercedesS 400 HybridS 500S 350 Blue-TecS 300 Blue-Tec Hybrid
Zylinder6864
AnordnungVVVR
Hubraum3.498 ccm4.664 ccm2.987 ccm2.143 ccm
Leistung306 PS455 PS258 PS204 PS
bei6.500/min.5.250/min.3.600/min.1.600 - 1.800/min.
Drehmoment370 Nm700 Nm620 Nm500 Nm
bei3.500 - 5.250/min.1.800 - 3.500/min.1.600 - 2.400/min.1.600 - 1.800/min.
Nennleistung E-Maschine20 kW---
Verbrauch6,3 l (S)8,6 l (S)5,5/5,6 l (D)*4,4 (D)
CO2147 g/km199 g/km146/148 g/km*115 g/km
EffizienzklasseADAA+
Beschleunigung 0 - 100 km/h6,8 s4,8 s6,8 s7,6 s
V-Max250 km/h250 km/h250 km/h240 km/h
Preis kurzer Radstand85.204 €104.601 €79.789 €-
Preis langer Radstand91.094 €107.635 €85.323 €-
Radstand3.165 mm3.165 mm3.165 mm3.165 mm
Länge/Breite/Höhe5.245/1.899/1.491 mm5.245/1.899/1.491 mm5.245/1.899/1.491 mm5.245/1.899/1.491 mm
Wendekreis12,3 m12,3 m12,3 m12,3 m
Kofferaumvolumen470 l470 l470 l470 l
Zuladung685 kg715 kg715 kg-
Zul. Gesamtgewicht2.630 kg2.690 kg2630 kg-
Tankinhalt70 l78 l70 l
*kurzer/langer Radstand
Download Preisliste Mercedes S-Klasse (PDF, 3,83 MByte) Kostenlos
Anzeige
Mercedes S 400 Hybrid, Frontansicht Mercedes-Benz S-Klasse ab 749 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes S-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 14,58% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige