Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes SLK

Kleine Extras für den Roadster

Foto: Mercedes-Benz 18 Bilder

Mercedes bietet für den facegelifteten SLK-Roadster zusätzlich zu den Werks-Optionen noch weitere Teile aus dem Original-Zubehörprogramm an. Dazu gehören unter anderem neue Leichtmetallräder, Chrom-Veredelungen und praktische Innenraumlösungen.

05.02.2008

Äußerlich lässt sich der SLK durch verschiedene Designräder in den Größen 16- bis 18 Zoll aufrüsten. Hinzu kommen zahlreiche neue Chrom-Zierteile wie etwa an den Stoßfängern, den Außenspiegelgehäusen oder den Türgriffschalen.

Wer mit seinem SLK in den Urlaub fährt, der kann sich in der Sportabteilung des Zubehörprogramms bedienen. Angeboten wird ein Dachträgersystem, das an das Vario-Dach des Roadsters angepasst ist. Die Grundvorrichtung für Trägersysteme muss allerdings ab Werk installiert sein. Dann lassen sich Ski- und Snowboardhalter für bis zu sechs paar Ski oder vier Snowboards (94 Euro), ein Fahrradhalter (128 Euro) oder eine Dachbox mit wahlweise zwischen 330 und 450 Litern Fassungsvermögen montieren.

Außerdem letzt lässt sich auch der Innenraum des SLK nach eigenen Wünschen einrichten. Dazu bietet Mercedes-Accessories aus seinem Original-Zubehörprogramm ein auf 1.171 Exemplare limitiertes Windschott, eine beleuchtete Einstiegsschiene aus Edelstahl und eine ganze Palette an Telematik-Modulen wie Bluetooth- oder iPod-Anbindung oder einen USB-Anschluss an.

Die Produkte des SLK-Zubehörprogramms sind über die Mercedes-Benz Partner erhältlich. Der SLK steht ab April 2008 zu Preisen ab 36.503 Euro bei den Händlern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote