Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes SLR Roadster

Extrem offen

Foto: Mercedes-Benz 15 Bilder

Zunächst hat Mercedes dem Supersportwagen SLR mit dem Sondermodell 722 Edition einen draufgesetzt - nun nehmen sie ihm etwas weg. Als Roadster-Version soll der SLR ab September den Luxus-Markt beleben.

04.05.2007 Powered by

Schon 1999 präsentierte Mercedes und McLaren auf der IAA die Studie eines SLR Roadsters, doch erst fast acht Jahre später - genauer ab Juli - kann für 493.850 Euro das Modell bestellt werden.

Dabei hält Mercedes am prägnanten Design des Supersportlers fest: Formel-1-Nase, seitliche Kiemen, Sidepipes hinter den Vorderrädern und weit öffnende Flügeltüren.

Der Unterschied zum normalen SLR: Das per Knopfdruck in zehn Sekunden versenkbare Dach, das dank einer integrierten Abdeckklappe bündig mit der Karosserie abschließt. Lediglich die Dach-Verriegelung am Frontscheibenrahmen muss der Fahrer zuvor noch per Hand lösen.

Bewährter Antrieb

Für die Sicherheit des Cabrios sorgt das Chassis aus Karbon mit einer nach Angaben von Mercedes extremen Verwindungssteifigkeit. Zusätzlich wurde die A-Säule verstärkt und zwei feststehende Überrollbügel montiert. Auch die Sitzschalen wurden aus Kohlefaser gefertigt und passend zum Innenraum mit Semi-Anilin-Leder bezogen.

Als Antrieb dient der bewährte Achtzylinder von AMG, der aus 5,5 Liter Hubraum mittels Kompressor 626 PS entwickelt. Die Fünfgangautomatik beschleunigt den Roadster auf dem Niveau des Coupés (Null auf 100 km/h: 3,8 Sekunden) bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 332 km/h.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige