Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Mercedes SLS AMG Electric Drive auf dem Autosalon Paris

Seine blaue Effizienz, mit Spannung erwartet

Mercedes SLS AMG Electric Drive Foto: SB-Medien 62 Bilder

Mercedes nennt ihn schlicht den stärksten Elektro-Supersportwagen der Welt und gibt ihm den Titel schnellstes Serienfahrzeug mit Elektroantrieb mit auf den Weg. Seine Weltpremiere feiert der Mercedes SLS AMG Electric Drive auf dem Pariser Autosalon.

27.09.2012 Uli Baumann

Der Mercedes SLS AMG Electric Drive durfte als E-Cell-Prototyp schon auf vielen Hochzeiten tanzen. Auf dem Autosalon in Paris gibt sich endlich die Serienversion ein Stelldichein.

Mercedes SLS AMG Electric Drive 1:23 Min.

Fahrdynamik in neuer Dimension

Geändert hat sich gegenüber den jüngsten Prototypen nicht mehr viel. Im nun Electric Drive getauften Flügeltürer sorgen vier Synchron-Elektromotoren, zwei an jeder Achse, mit einer Gesamtleistung von 552 kW und einem maximalen Drehmoment von 1.000 Nm für Vortrieb. Diese Antriebssystem erlaubt jedes Rad individuell mit Antriebsmoment zu beaufschlagen und soll so den Mercedes SLS AMG Electric Drive mit ungeahnten Fahrdynamiktalenten ausstatten. Diese können dann noch in den drei Fahrmodi Comfort, Sport und Sport + gesteigert werden.

Längsdynamisch setzen 3,9 Sekunden von Null auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 250 km/h schon mal Zeichen. Die maximale Reichweite gibt Mercedes mit 250 Kilometer an, aber nur wenn man sich an die Vorgaben des NEFZ-Zyklus hält.

Nachtanken in drei Stunden

Die flüssigkeitsgekühlte, 548 Kilogramm schwere Lithium-Ionen-Batterie im Carbonmitteltunnel des Mercedes SLS AMG Electric Drive bietet einen Kapazität von 60 kWh und wurde in Zusammenarbeit mit dem hauseigenen Formel 1-Team entwickelt. Per Schnelladung an der Starkstromquelle ist sie nach drei Stunden wieder gefüllt. Wer am normalen Haushaltsstromnetz tankt, muss die Fahrt für 20 Stunden unterbrechen.

An der Vorderachse haben die E-Motor-Antriebwellen eine neue Achskonstruktion erforderlich gemacht. Der Elektro-Flügeltürer trägt eine Raumlenkerachse mit liegenden Federbeinen. Die Lenkung arbeitet elektrohydraulisch und die Bremse setzt auf Keramikbremsscheiben.

Mercedes SLS AMG Electric Drive kostet ab 416.500 Euro

Auch optisch darf sich der SLS AMG Electric Drive vom normalen Flügeltürer abheben. Die Frontschürze trägt einen Splitter in Sichtcarbon, der Kühlergrill erhält eine Lochblechanmutung und die Scheinwerfer rundum wurden abgedunkelt. Obligatorisch ist der Electric Drive-Schriftzug auf den Flanken. Hinzu kommt eine Sonderlackierung, fünf Farben stehen zur Wahl, und Felgen mit spezifischem Lackdesign.

Den Innenraum werten Leder und Carbon auf, im Kombiinstument ersetzt eine Multi-Power-Anzeige den Drehzahlmesser.

Der spannendste Moment steht aber dem Mercedes SLS AMG Electric Drive noch bevor, wenn er nämlich im Juni 2013 zu den Händlern rollt und mit einem Grundpreis von 416.500 Euro Käufer elektrisieren soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Anzeige
Mercedes SLS AMG Black Series, Seitenansicht Mercedes-Benz ab 180 € im Monat Jetzt Mercedes-Benz günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige