Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes-Tuning

So lassen die Tuner den Stern leuchten

GAD Motors, Tuning, Mercedes A45 AMG Foto: GAD Motors 106 Bilder

Mercedes AMG-Modelle? Sind den Tunern nicht hübsch und stark genug. Also individualisieren sie die Autos auf ihre Art. Wie? Wir zeigen es Ihnen. Das sind die Werke von Brabus, Piëcha, Väth, Voltage Design, Hartmann, Posaidon, Mansory und Co. auf Mercedes-Basis.

09.03.2015 Andreas Haupt Powered by

Autos aus dem Hause Mercedes sind nicht gerade schwachbrüstig. Besonders, wenn sie das AMG-Kürzel im Namen tragen. Doch wenn sich die Tuner ans Werk machen, definieren sie die Leistungsgrenzen neu. Egal in welcher Fahrzeugklasse.

850 PS für den SL 63 AMG von Brabus

Tuner GAD Motors aus Fellbach, einen Katzensprung von Stuttgart und Mercedes entfernt, wildert im Mercedes-Kompaktsegment und mörtelt den A45 AMG auf. Der Veredler optimiert die Kennfelder für Kraftstoff und Zündung und pumpt den 2,0-Liter-Turbovierzylinder des Kompaktsportlers auf 430 PS auf. Dazu überzieht GAD Motors den Mercedes A45 AMG mit einer türkisen Glasur. Damit auch ja jeder erkennt, dass dieser A45 kein gewöhnlicher ist.

Der vermutlich bekannteste Mercedes-Tuner sitzt im Ruhrgebiet. In Bottrop nimmt Brabus diverse Modelle mit Stern unter seine Fittiche und massiert ihnen mehr Leistung unters Blech. Zum Beispiel dem Mercedes SL 63 AMG. Brabus bohrt den 5,5-Liter-V8 des Mercedes SL63 AMG auf 6 Liter auf. Dank neuer Kurbelwelle, Pleuel und Kolben, sowie optimierten Zylinderköpfen, einem neuen Ansaugtrakt und Turboladern inklusive einer Sportauspuffanlage erreicht der Achtender 850 PS. Das maximale Drehmoment klettert gar in sauerstoffarme Höhen. Brabus nennt 1.450 Nm. Im Auto wird etwas reduziert - der Haltbarkeit wegen.

Aufwendige Umbauten

Wie aufwendig Tuning ist, zeigt sich anhand der Veränderungen, welche die Spezialisten vornehmen müssen, um auf mehr Leistung zu kommen. Um dem S-Klasse Coupé bis zu 850 PS zu entlocken, verbaut Voltage Design neue Downpipes, Rennluftfilter, eine Abgasanlage mit Klappensteuerung, modifizierte Krümmern, neue Ladeluftkühler und neue Turboladern und garniert die Umbauten mit einer angepassten Motorsteuerung.

Im Übrigen schicken die Tuner nicht nur die PKW-Sparte von Mercedes zur Kur, sondern auch die Nutzfahrzeuge. Hartman rüstet den Sprinter etwa mit neuen Schürzen und Seitenschwellern aus. Oder legt den Citan um 3 Zentimeter tiefer, verpasst ihm neue Karosserieteile, eine dreifarbige Folierung und neue Leichtmetallfelgen.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Tuning-Umbauten auf Mercedes-Basis. Sie vermissen getunte Varianten des SLS AMG? Die aufgemotzten Supersportwagen haben wir in einem weiteren Artikel für Sie zusammengefasst.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk