Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Michelin baut ab

Foto: Michelin

Der weltweit zweitgrößte Reifenhersteller Michelin will sein französisches Werk Toul 2009 ganz schließen und die Fertigung von Autoreifen im spanischen Lasarte 2008 einstellen.

04.10.2007

Die Umstrukturierung führe zum Abbau von 1.300 Stellen, teilte die Ets. Michelin SA am Mittwoch (3.10.) in Clermont-Ferrand mit. Die Umstrukturierung führe 2007 zu "erheblichen Einmalkosten". In Lasarte sollen künftig nur noch Motorradreifen gefertigt werden.

Umstrukturierung heißt nicht einfach Produktionsverlagerung in Billiglohnländer. Michelin will bis 2011 die Reifenproduktion in Frankreich um sieben Prozent steigern und im Heimatland 4.000 Mitarbeiter einstellen. In Westeuropa sollen zwei Milliarden Euro investiert werden, davon 1,15 Milliarden in Frankreich und 320 Millionen in Spanien. In Toul werden bisher Reifen der Marke Kléber gefertigt. Die französische Wirtschaftsministerin Christine Lagarde erklärte, Toul werde geschlossen, weil dort die Kosten um 50 Prozent höher lägen als bei der Konkurrenz.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige