Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Michelin

Kurzarbeit auch in Karlsruhe

Foto: Michelin

Der französische Reifenhersteller Michelin hat angesichts der Absatzkrise auf dem Automarkt für rund 600 Beschäftigte in Karlsruhe Kurzarbeit angemeldet. 

19.02.2009

Die Maßnahme soll Anfang März beginnen und sei für sechs Monate beantragt, bestätigte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag (19.2.) einen Bericht der "Badischen Neuesten Nachrichten".

Über tausend Mitarbeiter in Karlsruhe

Am Standort Karlsruhe arbeiten inklusive Vertrieb und Verwaltung rund 1.250 Mitarbeiter.  Auch am Standort im saarländischen Homburg wurde Kurzarbeit beantragt - dort für 900 Beschäftigte. In drei Monaten solle überprüft werden, ob die Kurzarbeit verlängert werden müsse. Insgesamt arbeiten dort nach Unternehmensangaben rund 1.300 Menschen für Michelin.

Auch Ersatzreifengeschäft läuft schlecht

Im Schlussquartal 2008 brach der Umsatz um 16 Prozent ein, weil die Autohersteller verlängerte Werksferien einführten, um die Lager abzubauen. Aber auch das Geschäft mit Ersatzreifen lief schlecht, weil die Kunden wegen der hohen Treibstoffpreise weniger fuhren und Ersatz hinauszögerten. Im Gesamtjahr 2008 stand eine kräftige Expansion in Lateinamerika einem ebenso starken Einbruch in Nordamerika gegenüber. In Asien war die Entwicklung leicht positiv, in Europa leicht negativ.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden