Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Michelin verklagt FIA

Foto: McKlein

Der französische Reifenhersteller Michelin will die Vergabe der Rechte zur Alleinausrüstung der Rallye-WM durch Konkurrent Pirelli nicht hinnehmen.

13.03.2007 Powered by

Am Montag (12.3.) gab Michelin bekannt, dass das Unternehmen vor einem Pariser Gericht Klage gegen die Motorsport-Behörde FIA eingereicht hat. Die am 27. Februar von der FIA gefällte Entscheidung, Pirelli für die kommenden drei Jahre (2008 bis 2010) zum Exklusiv-Ausrüster zu machen, sei nach"irregulären Vorgängen im Ausschreibungsverfahren" gefällt worden. Die FIA wollte sich bisher nicht zu dem Vorfall äußern.

Michelin versorgt über die Tochter BF Goddrich nach dem Ausstieg von Pirelli 2007 alle Werksteams der Rallye-WM mit Reifen. Durch die Entscheidung der FIA, ab 2008 nur noch Einheitsreifen zuzulassen, wurde der Hersteller aus Clermont Ferrand wie schon in der Formel 1ausgeschlossen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige