Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Oldtimer-Rallye Mille Miglia

Neue Streckenführung für die Mille Miglia

Mille Miglia im BMW 328 Touring Coupé Foto: Hardy Mutschler 15 Bilder

Bei der 28. Mille Miglia storico vom 6. bis 9. Mai 2010 ist erstmals nicht mehr Ferrara, sondern Bologna das Ziel der ersten Etappe.

24.02.2010 Powered by

Wer als Mille Miglia-Besucher seit Jahren immer in denselben Hotels nächtigt, muss für 2010 möglicherweise umbuchen: Erstmals seit der Wiedergeburt des 1000-Meilen-Rennens 1977 machen die 375 Klassiker am Ende der ersten Etappe nicht in Ferrara, sondern in Bologna Station.

Traditionell: Start und Ziel in Brescia

Die Route in Gestalt einer Acht erinnert damit wieder an die Vorkriegs-Mille Miglia von 1927 bis 1938. Seinerzeit wurde in der umgekehrten Richtung gefahren, die 1000 Meilen am Stück wurden so schnell wie möglich bewältigt – und Tazio Nuvolari gelang bereits 1930 im Alfa Romeo 6C 1750 ein Schnitt von mehr als 100 km/h. Heute begnügt man sich mit knapp der Hälfte und teilt die Strecke in drei Abschnitte: Brescia - Bologna, Bologna - Rom und Rom - Brescia.

Das Spektakel beginnt wie in den vergangenen zwei Jahren mit der (nicht öffentlichen) Fahrzeugabnahme am Donnerstag in den Messehallen von Brescia und der anschließenden Präsentation der Autos auf der Piazza della Loggia. Nach dem Abendessen im Mille Miglia-Museum hebt sich um 19.30 Uhr auf der Viale Venezia die Startflagge für das erste Fahrzeug. Es wird kurz nach Mitternacht auf der Piazza Maggiore in Bologna erwartet, bereits um 7.30 Uhr geht es weiter gen Rom. Ab 20 Uhr erreichen die ersten Wagen das Castel Sant'Angelo in Rom, Restart ist ebendort am nächsten Morgen um 6.30 Uhr. Das Ziel in Brescia auf der Viale Venezia erreichen die ersten gegen 22 Uhr. Details zu Route und Zeitplan unter www.1000miglia.eu

Umfrage
Welches ist Ihr Highlight im historischen Motorsport?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk