Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mille Miglia-Unfall

Sixt-Sohn verunglückt im Flügeltürer

30 Jahre Motor Klassik, Titelgeschichte 01-1984, Mercedes 300 SL, BMW 507, Porsche 356 A Carrera GS Foto: Jürgen Zerha

Konstantin Sixt, Sohn des gleichnamigen Mietwagenunternehmers, ist auf der Oldtimer-Veranstaltung Mille Miglia am Sonntag (18.5.2014) mit seinem Mercedes 300 SL in einen schweren Unfall verwickelt worden.

19.05.2014 Uli Baumann

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, sei Sixt auf einer nicht für die Rallye gesperrten Bergstrecke mit seinem schwarzen Mercedes 300 SL Flügeltürer mit der Startnummer 419 mit einem entgegenkommenden 1er BMW zusammengestoßen.

Beim Frontalzusammenprall beider Autos wurde der SL weitesgehend zerstört. Die „Bild“ spricht von einem Schaden in Höhe von 800.000 Euro. Beim Unfallgegner handelte es sich um eine 35-jährige Trainerin einer französischen Volleyballmannschaft. Die BMW-Fahrerin wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt, ihr Fahrzeug endete als Totalschaden. Auch Konstantin Sixt soll nahezu unbeschadet seinem Wrack entstiegen sein.

Mehr zur Mille Miglia lesen Sie auf Motor Klassik.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden