Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mini Coupé John Cooper Works Endurance

Rennwagen-Debüt beim 24h-Rennen

06/11 Mini Coupé JCW Endurance Foto: Mini 25 Bilder

Die Rennversion des Mini Coupé darf beim 24h-Rennen am Nürburgring debütieren, während die Serienversion des zweisitzige Coupés erst auf der IAA gezeigt wird.

23.06.2011 Uli Baumann Powered by

Mit dem Mini Coupé wollen die Briten die Modellpalette um ein besonders sportliches Exemplar ausbauen. Das Serienmodell wird erst auf der IAA 2011 zu sehen sein. Doch bereits zum 24h-Rennen auf dem Nürburgring wird das Mini Coupé als John Cooper Works Coupé Endurance antreten.

Mit 250 PS durch die Grüne Hölle

Das neu entwickelte Rennfahrzeug baut auf die Erfahrungen der anderen Mini-Modelle aus der Mini-Challenge auf. Das Herzstück des Mini Coupés ist der 1,6-Liter-Turbo-Vierzylinder mit Benzindirekteinspritzung. Im Wettbewerbsmodell leistet dieser 250 PS und stellt per Overboost bis zu 330 Nm Drehmoment bereit. Unverändert bleibt es beim Vorderradantrieb. Geschaltet wird per sequentiellem Sechsganggetriebe mit Differentialsperre. Damit soll das 1.100 Kilogramm schwere Mini Coupé mit über 240 km/h durch die Grüne Hölle jagen können.

Ein spezielles, mehrfach einstellbares Rennsportfahrwerk sichert dem Mini Coupé zusammen mit 215/45 R17er-Rennreifen die Straßenlage. Mehr Downforce soll ein Aerodynamikpaket beisteuern, das dem Mini Coupé einen mächtigen Frontspoiler, einen Heckdiffusor und einen einstellbaren Heckflügel beschert. Ein verschweißter Überrollkäfig und das Sicherheitssystem HANS behüten die Fahrer. Auf den Rennbetrieb optimiert wurden das ABS und die Fahrdynamikregelung DSC. Eine Lufthebevorrichtung soll schnelle Boxenstopps gewährleisten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote