Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Buchtipp

50 Jahre Mini-Kult auf 416 Seiten

Buch Mini-Design Foto: mps-Studio

Der Designstil des Mini ist 50 Jahre alt und stammt aus einer Zeit, in der Petticoats, Nierentische und Röhrenradios modern waren - doch noch immer ist der Mini Kult. Das Buch "Mini" zeigt die Design-Entwicklung der Stil-Ikone.

13.11.2009 Birgit Priemer

Dass dieser Erfolg der kleinen Stilikone aus der Hand von Sir Alec Issigonis kein Zufall ist, belegt Design-Professor Othmar Wickenheiser in dem neu erschienenen  Buch "Mini Design". Ein schlichter Titel für ein opulentes Werk, denn Wickenheiser und Mini-Design-Chef Gert Volker Hildebrand widmen sich nicht nur der Historie, sie geben dem Leser mit vielen bislang unveröffentlichten Bildern aus dem Mini-Designstudio in München auch Einblicke in die Arbeitswelt der Stilisten.

Das Mini-Buch lässt den Leser an der Designgeschichte teilhaben

Gerade Hildebrand war es, der mit ausgefallenen Ideen den Kultcharakter des Mini in den letzten Jahren weiter vorangetrieben hat: Er experimentierte in den Conceptcars mit ungewöhnlichen Details wie beispielsweise dem Center-Globus als moderne Multimedia-Interpretation des kreisrunden Tachos im Mini-Cockpit. Hildebrand hat viele dieser Ideen patentieren lassen und lässt den Leser in diesem Buch an der Entstehungsgeschichte dieser aufwendigen Details teilhaben. Dazu zählt auch die liebenswerte Idee, den Innenraum der Mini-Crossover-Studie mit speziell entworfenem Porzellan aus der renommierten Nymphenburger Porzellan-Manufaktur auszustatten. Zeichnungen, Bilder bis hin zu genauen Formen und Abmessungen auf speziellem Transparentpapier machen den unglaublichen Aufwand dieser Entwicklungsarbeit deutlich.

Skizzen von Mini Coupé und Mini Roadster

Besondere Aktualität bekommt dieser Band durch Fotos aus dem Entwicklungsprozess der beiden Mini-Studien der IAA 2009 , die innerhalb der nächsten Jahre zur Serienreife entwickelt werden. Mini Coupé und Mini Roadster sind hier erstmals auch auf Skizzen aus dem Designteam zu sehen. Damit nicht genug: Das Buch setzt sich auch mit grundsätzlichen Designstrategien auseinander und schildert sehr anschaulich mit extrem lehrreichen Zeichnungen, wie genau Mini-Proportionen entwickelt werden, wie zum Beispiel das Verhältnis zwischen Glasaufbau und Karosserie berechnet wird, in welchem Winkel die Scheibe stehen muss und wie maßgerecht die Frontpartie geschneidert wird.

Zu einem Schmöker, in dem man stundenlag schwelgen könnte, wird der Band nicht nur durch zahlreiche Interviews und Gastbeiträge, sondern auch durch eine lange Strecke im Mittelteil voller Mini-Skizzen, die auf mattem, naturbelassenen Spezialpapier ohne optische Aufheller gedruckt sind.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Autokredit berechnen
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden