Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mini John Cooper Works Challenge

Renn-Mini

Foto: BMW 4 Bilder

Ab der nächsten Saison 2008 geht bei der Mini Challenge ein neues Rennauto an den Start. Premiere feiert der neue Mini John Cooper Works Challenge auf der IAA 2007 in Frankfurt.

15.08.2007 Powered by

Insgesamt soll sich das neue Sportgerät vor allem durch mehr Drehmoment, ein verbessertes Spurtvermögen, eine gesteigerte Höchstgeschwindigkeit und höhere Querbeschleunigungswerte auszeichnen.

In Zahlen sieht das wie folgt aus: Beschleunigung in 6,1 Sekunden von Null auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Möglich macht das der turbogeladene Reihenvierzylinder mit Benzindirekteinspritzung der 210 PS aus 1,6 Litern Hubraum schöpft und ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter - 280 Newtonmeter mit Overboost - zur Verfügung stellt.

Zudem reduziert die Mini-Mannschaft das Startgewicht gegenüber dem aktuellen Rennfahrzeug um 30 auf 1.150 Kilogramm (einschließlich Fahrer).

Rennsport-Feeling für 49.900 Euro

Ein eingeschweißter Überrollkäfig, Sechspunkt-Gurte, eine automatische Feuerlöschanlage und eine Rennsport-Bremsanlage sorgen für die Sicherheit im Cockpit. Eine optimierte Aerodynamik, ein verstellbarer Heckflügel und zahlreiche Modifikationen am Fahrwerk runden das Racing-Paket ab.

Für Privatkunden, die nicht an der Mini Challenge teilnehmen, ist der Renn-Mini ab Sommer 2008 zum Preis von 49.900 Euro  lieferbar.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote