Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mini-M-Klasse

Bremen als Produktionsstandort?

Das Mercedes-Werk in Bremen steht kurz vor dem Zuschlag für den Bau des geplanten neuen kleinen Mercedes-Geländewagens. Werksleitung und Betriebsrat des Werks hätten sich auf Einsparungen von rund 100 Millionen Euro geeinigt, wenn die Norddeutschen den Zuschlag für den Wagen bekommen.

29.03.2005

Dies berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Unternehmenskreise. Mercedes-Chef Eckhard Cordes müsse noch grünes Licht für den Kompromiss geben, der unter anderem eine Ausweitung der Betriebsnutzungszeiten durch Samstagsarbeit vorsieht. Mit einer endgültigen Entscheidung über den Bau des Fahrzeugs und dessen Standort werde in Unternehmenskreisen bis Mitte April gerechnet.

Cordes hatte jüngst eine Entscheidung über das Modell bis Mitte des Jahres in Aussicht gestellt. Der Wagen wird intern unter dem Namen "Sport Utility Tourer" (SUT) geführt und soll von 2008 an dem BMW X3 die Stirn bieten. In Konzernkreisen gelte es als sicher, dass der Wagen gebaut wird, schreibt das "Handelsblatt". Neben Bremen sind noch das Werk in Ludwigsfelde bei Berlin und der Standort Juiz de Fora in Brasilien im Rennen. Gesamtbetriebschef Erich Klemm hatte sich jüngst für Bremen stark gemacht.

Mercedes macht den Zuschlag für Bremen laut "Handelsblatt" von einer Ausweitung der Wochenschichten, einer Halbierung der Pausen und einer Verlagerung von Weiterbildung in die Freizeit abhängig. In den wichtigsten Kernpunkten habe sich das Management durchsetzen können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige