Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mini

Neue Grundlagen

Foto: Mini 7 Bilder

Nachdem Mini mit dem Cooper und dem Cooper S bereits die Spitze des Angebots abgesteckt hat, schieben die Briten nun zwei neue Basis-Modelle nach: den Mini One und den Mini Cooper D.

16.01.2007

Ab April 2007 tritt der Basis-Mini damit mit einem 95 PS starken 1,4-Liter-Benziner mit einem maximalen Drehmoment von 140 Nm an. Damit soll der One in 10,9 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen, eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h erreichen und im Schnitt 5,7 Liter auf 100 Kilometer konsumieren.

Der Cooper D trägt einen 1,6-Liter großen Turbodiesel mit 110 PS und 240 mit Overboost 260 Nm unter der Haube. Damit spurtet der Selbstzünder in 9,9 Sekunden von Null auf 100 km/h. Diue Höchstgeschwindigkeit beträgt 195 km/h, der Spritkonsum soll im Mittel bei 4,4 Liter auf 100 Kilometer liegen.

Serienmäßig sind beide Modelle mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe ausgerüstet. Der Mini One kann optional auch mit einem Automatikgetriebe mit manueller Eingriffsmöglichkeit und Schaltpaddels am Lenkrad kombiniert werden. DSC ist bei beiden Modellen optional, eine Traktionskontrolle im Diesel Serie, im Benziner nur auf Wunsch zu haben.

Erkennungsmerkmale des One sind in Schwarz gehaltene Spiegelkappen und ein schwarzer Heckklappengriff. Der Diesel glänzt mit einer serienmäßigen elektrischen Zusatzheizung, die andere Modelle auf Wunsch erwärmt. Den Fahrbahnkontakt stellen 15 Zoll-Felgen mit Reifen der Dimension 175/65 her.

Premiere feiern beide Modelle auf dem Auto Salon in Genf. zu Preisen machte Mini noch keine Angaben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden