Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Individuelle Mini-Fahrzeuge vom Tuner

Der große Tuner-Überblick

Foto: Schäfer 36 Bilder

Der Mini gehört mittlerweile zum festen Bild auf deutschen Straßen. Ebenso liegt es in der Natur der Sache, dass nicht jeder Mini der Serie entspricht, sondern von einem der zahlreichen Mini-Tuner ins Visier genommen worden ist.

24.10.2008 Powered by

Dank der hervorragenden Ausgangsbasis mutiert der Mini schnell zu einem kleinen Kraftzwerg. Dabei eignet sich zum einen die Dieselvariante für einen preiswerten Leistungszuwachs. 

Renn-Mini von Schäfer

Hartge offeriert mittels einem neuen Steuergerät einen Leistungssprung von 25 auf 135 PS für den Mini Cooper D. Zum anderen bietet sich die Cooper S Variante an, der Leistung noch ein paar Pferde extra zu spendieren. Ob nun der Kompressor-Motor der ersten Baureihe oder der Turbo-Motor aus dem aktuellen Modell, für beide stehen namhafte Tuner wieAC Schnitzer oder Schäfer bereit.

Die Umbaumaßnamen umfassen neben der Leistungssteigerung auch Karosseriemodifikationen sowie -Accessoires, neue Radsätze oder Fahrwerksoptionen. Auch der Innenraum wird angegangen, angefangen von farblich zur Karosserie passenden Applikationen bis hin zu extremen Umbauten wie beim Schäfer-Mini Cooper S Clubsport. Ohrensitz für den Fahrer, verlängerter Schalthebel bis auf Lenkradhöhe, Sportlenkrad, ein kompletter Überrollkäfig - in Wagenfarbe lackiert - und eine rennwagengleiche Cockpitanzeige machen gleich deutlich, dass hier kein Fahrzeug zum Brötchen holen gebaut wurde.

Bis zu 255 PS im Mini

Im Gegensatz dazu mutet die gebotene Leistung mit 220 PS geradezu winzig an. Der A-Workx Cooper X Meister Edition - eine Hommage an den Sieger der MINI-Challenge 2006, Thomas Jäger - bietet hier mit 235 PS etwas mehr. In Sachen Leistung eilt jedoch der österreichische Tuner RMS Fahrzeugtechnik an die Spitze. In der Top-Version - die auch beimsport auto TunerGP 2008 antrat - leistet der kleine Flitzer 255 PS. Ein Ende ist hier noch nicht in Sicht, ein Versuchsträger mit gut 290 PS befindet sich im Erprobungsstation für weitere Leistungsausbeuten.

Besitzer der ersten Baureihe werden ebenso fündig wie Fahrer des Mini-Cabrio oder des neuen Clubman. MK Motorsport beispielsweise hat besonders für die erste Baureihe ein umfangreiches Sortiment im Angebot.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk