Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mitsubishi-Chef Eckrodt zurückgetreten

Foto: dpa

Update ++ Mitsubishi-Chef Rolf Eckrodt ist nach dem Rückzug von Daimler-Chrysler bei dem angeschlagenen japanischen Autohersteller zurückgetreten.

26.04.2004

Mit diesem freiwilligen Schritt wolle er einem neuen Team den Platz freimachen, teilte Eckrodt am Montag (26.4.) mit. "Ich begrüße die schnelle Entscheidung von Mitsubishi Heavy Industries, Mitsubishi Corporation und der Bank von Tokio die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) nicht nur finanziell zu unterstützen, sondern auch aktiv an einem neuen mittelfristigen Business-Plan mitzuwirken."

Der Daimler-Chrysler-Manager war vor zwei Jahren als Sanierer zu Mitsubishi entsandt worden. Der 61-Jährige sollte zum Jahresende in den Ruhestand gehen. Bis das Unternehmen einen neuen Präsidenten und Vorstandsvorsitzenden bekannt gibt, wird Finanzvorstand Keiichiro Hashimoto MMC kommissarisch leiten.

Mitsubishi braucht schätzungsweise mehr als fünf Milliarden Euro frisches Kapital. Da sich Daimler-Chrysler nicht mehr an einer Kapitalerhöhung beteiligen will, muss ein neuer Sanierungsplan für den hochverschuldeten entwickelt werden. Die Einstellung der finanziellen Unterstützung bedeute in Konsequenz den Rückzug, hieß es bei Daimler-Chrysler am Freitag. Der Stuttgarter Konzern ist mit 37 Prozent größter Mitsubishi-Aktionär.

In Branchenkreisen in Tokio wurde jedoch nicht ausgeschlossen, dass Daimler-Chrysler am Ende doch wieder mit Mitsubishi Motors zusammenfindet, sofern die Japaner zu einem höheren finanziellen Eigenbeitrag bereit sind als bisher. Mitsubishi braucht dem Vernehmen nach mehr als fünf Milliarden Euro frisches Kapital.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige