Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mitsubishi

Cordes-Engagement bleibt

Foto: Daimler-Chrysler

Auch nach dem Rückzieher von Daimler-Chrysler beim angeschlagenen japanischen Autobauer Mitsubishi Motors soll Daimler-Chrysler-Nutzfahrzeugvorstand Eckhard Cordes wie geplant einen Sitz im Aufsichtsgremium des japanischen Konzerns erhalten.

27.04.2004

Mitsubishi bestätigte am Dienstag (27.4.) auf Anfrage, dass unverändert geplant sei, Cordes auf der Hauptversammlung von Mitsubishi Motors an diesem Freitag in Tokio als nicht geschäftsführendes Mitglied zu wählen.

In Branchenkreisen in Tokio wird nicht ausgeschlossen, dass Daimler-Chrysler doch wieder mit Mitsubishi zusammenfinden könnte, sofern die Japaner zu einem höheren Sanierungsbeitrag bereit seien als bisher. Daimler-Chrysler hatte vergangene Woche überraschend angekündigt, dass man sich nicht an der geplanten Kapitalerhöhung bei Mitsubishi beteiligen und die finanzielle Unterstützung einstellen werde. Mitsubishi braucht dem Vernehmen nach mehr als fünf Milliarden Euro. Daimler-Chrysler ist mit 37 Prozent größter Einzelaktionär von Mitsubishi Motors. Cordes hatte sich Verdienste bei der Sanierung des japanischen Lkw-Herstellers Mitsubishi Fuso erworben.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden