Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mitsubishi

Hoher Verlust - Kapitalerhöhung

Foto: Mitsubishi

Der angeschlagene japanische Daimler-Chrysler-Partner Mitsubishi Motors hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen deutlich höheren Verlust als erwartet eingefahren.

21.05.2004

Wie der Autokonzern am Freitag (21.5.) nach Börsenschluss bekannt gab, belief sich der Nettoverlust der Gruppe zum Bilanzstichtag 31. März auf 215,4 Milliarden Yen (1,6 Milliarden Euro). Zuvor war ein Minus von 72 Milliarden Yen in Aussicht gestellt worden. Der Umsatz sank um 35,1 Prozent auf 2,5 Billionen Yen. Der hochverschuldete Konzern plant eine Kapitalerhöhung von 450 Milliarden Yen.

Für das laufende Geschäftsjahr 2004/05 erwartet Mitsubishi ein Anschwellen des Nettoverlustes auf 230 Milliarden Yen, bevor das Unternehmen dank eines neuen Sanierungsplanes im kommenden Geschäftsjahr 2005/2006 wieder in die Gewinnzone zurückkehren will. Der Sanierungsplan war notwendig geworden, nachdem Daimler-Chrysler - mit 37 Prozent bisher größter Einzelaktionär - im vergangenen Monat angekündigt hatte, sich nicht an der geplanten Kapitalerhöhung zu beteiligen und weitere Finanzhilfen für den japanischen Autobauer einzustellen. Wie Mitsubishi Motor am Freitag weiter mitteilte, sollen Vorzugsaktien von 150 bis 170 Milliarden Yen ausgegeben werden.

Die Produktionskapazitäten sollen bis zum kommenden Geschäftsjahr um 17 Prozent reduziert und das heimische Werk in Okazaki geschlossen werden. Die Zahl der Produktionsplattformen soll bis zum Jahr 2010 von 15 auf sechs gesenkt werden. Zudem soll die Unternehmenszentrale von Tokio in die Stadt Kyoto verlegt werden, hieß es. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Mitsubishi mit einem Rückgang des globalen Automobilabsatzes um 74.000 auf 1,45 Millionen Einheiten.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige