Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mitsubishi

Kein Chefwechsel

Foto: dpa

Der japanische Daimler-Chrysler-Partner Mitsubishi Motors hat einen Medienbericht über den angeblich bevorstehenden Rücktritt des deutschen Unternehmenschefs Rolf Eckrodt dementiert.

17.02.2004

Der am Dienstag (16.2.) erschienene Bericht der führenden japanischen Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" basiere "rein auf Spekulation", erklärte der Automobilkonzern in Tokio in einer Stellungnahme. "Es gibt keine Pläne für einen Rücktritt", hieß es.

Richtig sei nur, dass Mitsubishi Motors bei der Bilanzvorlage für das Geschäftsjahr 2003/2004 (31. März) voraussichtlich Anfang Mai einen neuen weitreichenden Geschäftsplan bekanntgeben werde, hieß es ohne Angaben zu näheren Einzelheiten. Die Zeitung hatte berichtet, dass der neue, auf drei Jahre angesetzte Vorstoß zur Gesundung des Unternehmens zu großen finanziellen Verlusten und umfangreichen Stellenstreichungen führen werde. Es sei zu erwarten, dass Eckrodt möglicherweise schon im April zurücktreten werde, um die Managementverantwortung zu übernehmen.

Eckrodts Nachfolger werde von Daimler-Chrysler als größtem Anteilseigner geschickt. Die jüngsten Spekulationen um die Lage bei Mitsubishi Motors lassen den Konzern nicht zur Ruhe kommen. Erst kürzlich hatte es Berichte in der japanischen Presse über eine mögliche Kapitalspritze durch Daimler-Chrysler zur Unterstützung der Sanierungsbemühungen gegeben, die Mitsubishi aber nicht bestätigte. Hintergrund für den Finanzbedarf sei das schlechte US-Geschäft bei weiter schwachem Absatz auch auf dem heimischen Markt.

Wie die "Nihon Keizai Shimbun" in ihrer jüngsten Ausgabe weiter berichtete, will Mitsubishi das gesamte Produktionssystem umstrukturieren. Dazu gehöre die Konsolidierung des Inlandsgeschäfts und die Verlagerung der Pajero-Produktion nach China. Zudem werde erwägt, Gemeinschaftsunternehmen in Südostasien abzustoßen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden