Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mitsubishi

Sekulationen reißen nicht ab

Foto: Mitsubishi

Der japanische Autohersteller dementierte am Mittwoch (31.3.) mehrere Zeitungsberichte, wonach unter anderem angeblich die gesamte Autoproduktion in den USA stillgelegt werden soll.

31.03.2004

"Nordamerika ist ein wichtiger Markt. Wir haben nicht geplant, die Autoproduktion dort zu beenden", erklärte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch in Tokio.

Die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkan Kogyo Shimbun" hatte berichtet, Mitsubishi plane die Fertigung von Autos der Marke Mitsubishi in seinem einzigen Nordamerika-Werk in Illinois als Teil eines neuen Restrukturierungsprogramms einzustellen. Künftig sollten nur importierte Mitsubishi-Autos in den USA verkauft werden.

Seit einigen Wochen ist ein Team von Daimler-Chrysler-Managern unter Leitung von Smart-Chef Andreas Renschler in Tokio, um einen neuen Sanierungsplan für Mitsubishi Motors auszuarbeiten. Der Rettungsplan soll auf der Mitsubishi-Hauptversammlung am 30. April in Tokio verkündet werden. Dazu dürfte auch eine Entscheidung über eine kräftige Kapitalerhöhung bei Mitsubishi Motors gehören.

Neue Kredite, neue Köpfe

Der japanische Autokonzern wollte keine Stellung zu einem weiteren Pressebericht nehmen, wonach die Hausbank Bank of Tokyo-Mitsubishi die staatliche Entwicklungsbank DBJ um weitere Kredite für den Autohersteller von bis zu 100 Milliarden Yen (750 Mio Euro) gebeten habe. Die Hausbank erachte die geplante Kapitalerhöhung bei Mitsubishi Motors als nicht ausreichend, um den Autobauer zu sanieren.

Ferner berichtete die japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai Shimbun" am Mittwoch, bei Mitsubishi Motors werde erwogen, sich von fünf der obersten Führungskräfte zu trennen, unter anderem auch vom deutschen Präsidenten Rolf Eckrodt. Auch dieser Bericht wurde in Tokio dementiert. Eckrodts Vertrag läuft Ende dieses Jahres aus, Renschler gilt als möglicher Nachfolger.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige