Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mitsubishi verschärft Sparmaßnahmen

Foto: Mitsubishi

Der defizitäre japanische Autohersteller Mitsubishi Motors verschärft seine Sparmaßnahmen. Bis Ende des Geschäftsjahres 2005/06 (31.März) sollen weitere Kosten in Höhe von 72,6 Milliarden Yen (545 Millionen Euro) eingespart werden

16.06.2004

Das teilte Mitsubishi am Mittwoch (16.6.) in Tokio mit. Die Managementbezüge werden für die zwei Jahre um 25 bis 50 Prozent gesenkt. Löhne und Gehälter von Angestellten und Arbeitern sollen über diesen Zeitraum um fünf Prozent sinken. Ein möglicher Rückgang des diesjährigen Inlandsabsatzes auf 220.000 statt geplanter 300.000 Autos könne zu einem zusätzlichen operativen Verlust von 30 Milliarden Yen im
Geschäftsjahr 2004 sowie im folgenden Geschäftsjahr führen, hieß es.

Die Bekanntgabe zusätzlicher Sparmaßnahmen erfolgte nicht einmal einen Monat, nachdem Mitsubishi Motors am 21. Mai einen Sanierungsplan vorgelegt hatte. Dieser war notwendig geworden, nachdem der größte Anteilseigner Daimler-Chrysler die weitere finanzielle Unterstützung eingestellt hatte. Seither seien die Risiken jedoch angesichts der Vorgänge in der inzwischen ausgegliederten Nutzfahrzeugsparte Fuso gestiegen, hieß es. Nach dem Rückruf hunderttausender Fahrzeuge kämpft der Konzern ums Überleben.

Mitsubishi will nun die geplante Arbeitsplatzreduzierung um etwa 11.000 oder 22 Prozent der globalen Beschäftigtenzahl beschleunigen. Der Finanzierungsumfang des Sanierungsplans für Mitsubishi wird auf 465 Milliarden Yen erhöht, 15 Milliarden mehr als noch am 21. Mai verkündet, indem die Mitsubishi-Gruppenunternehmen ihre Beteiligung aufstocken. Doch mit Geld allein dürfte Mitsubishi nach Ansicht von Analysten kaum das Vertrauen der Verbraucher wiedererlangen. Der Absatz neuer Autos der Marke Mitsubishi war allein im Mai um mehr als die Hälfte im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat gesunken.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige