Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mosler MT 900 GTR XX

Noch x-tremer

Foto: Mosler 2 Bilder

Der US-Sportwagenhersteller Mosler brachte mit seinen bisherigen Modellen Rennsporttechnik in den Straßenverkehr. Der neue, ab April verfügbare GTR XX verschiebt die Maßstäbe abermals Richtung Rennstrecke.

19.02.2008

Der Siebenliter-V8 aus der Corvette leistet jetzt bis zu 620 PS und 673 Nm. Damit soll der Mosler in 3,0 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. 200 km/h werden nach 8,7 Sekunden erreicht.

2009 soll es für maximal zehn Kunden noch forscher voran gehen, wenn der V8 für eine limitierte Serie eine Biturbo-Aufladung erhält.

Leistungsplus und Gewichtsreduzierung

Dem Mehr an Leistung setzt Mosler weniger Gewicht entgegen. Das neue sequenzielle Sechsgang-Getriebe bringt dank Magnesium-Gehäuse zehn Kilogramm weniger auf die Waage. Eine Sechskolben-Keramik-Bremsanlage spart 5,5 Kilo je Rad, ein Titan-Auspuff steuert zwölf Kilo Ersparnis bei. Selbst die Kohlefaserkarosse, wahlweise komplett in Sichtcarbon, wurde um 35 Kilogramm erleichtert - der Diffusor aus Sichtcarbon steuert 15 Kilogramm Mindergewicht bei.

Reduziert wurde das Gewicht der Sitze (minus vier Kilogramm je Sitzschale), sogar die Klimaanlage wurde um fünf Kilogramm abgespeckt. Neu sind auch die nun voll versenkbaren Seitenscheiben und die verbesserte Geräuschdämmung.

Unter dem Strich bringt der GTR XX somit rund 150 Kilogramm weniger auf die Waage und liegt beim Leergewicht je nach Ausstattung bei 980 bis 1.120 Kilogramm.

Weltpremiere feiert der 187.500 Euro (zzgl. Mwst.) teure GTR XX am 18.04 am Nürburgring zusammen mit dem ersten Rennen der Mosler-Challenge.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden