Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Motor Klassik und YOUNGTIMER auf der Retro Classics

Foto: Messe Stuttgart 115 Bilder

Zum ersten Mal auf dem neuen Messegelände, zum ersten Mal auf 75.000 Quadratmetern: Die 8. Auflage der Retro Classics in Stuttgart (13. bis 16. März 2008) lockt mit vielen Sonderschauen und hochkarätigen Fahrzeugen.

07.03.2008 Kai Klauder Powered by

Die Ausstellungsfläche wächst im Vergleich zum Vorjahr, als die Messe noch auf dem Killesberg-Messegelände stattfand um 21.000 Quadratmeter. Organisator Herrmann hatte kaum Mühe, die Standflächen zu vergeben.

Die großen Automobilhersteller und Zulieferer sind mit ihren Ständen vertreten, Clubs stellen sich vor und informieren über ihre Aktivitäten, Händler bieten Ersatzteile, Werkzeug, Automobilia und Bekleidung an. Daneben sorgen zahlreiche Sonderausstellungen und Themen für Besuchsanreize.

Youngtimer-Schönheitswettbewerb

Youngtimer, die Schwesterzeitschrift von Motor Klassik, veranstaltet einen Schönheitswettbewerb. Die Redaktion hat die 25 schönsten Youngtimer eingeladen und stellt die Fahrzeuge in Halle 5 vor. Der Wettbewerb findet am Samstag, 15. März ab 14:00 Uhr statt, die Prämierung an gleicher Stelle am Sonntag ab 11:00 Uhr. Es winkt als erster Preis ein professionelles Foto-Shooting für das Gewinnerauto.

100 Jahre Tin Lizzy

Auf 350 Quadratmetern zeigt das "Ford Model T Alpenchapter Bavaria & Austria" auf der Retro Classics eine T-Modell-Sonderschau. Der deutsch-österreichische Ableger des weltgrößten Ford T Clubs, dem MTFCA, wird Fahrzeuge aus dem gesamten Fertigungszeitraum von 1908 bis 1927 zeigen und stellt eine Rennstrecke mit sechs sportlichen T-Modellen nach.

Youngtimer und Neo-Classics

In Halle 1 gibt es die Abteilung Neo-Classics. Hier gibt es aktuelle Luxusautos, Fahrzeuge in Kleinstauflage sowie Sportwagen zu sehen. Aufgrund der geringen Stückzahlen sieht Organisator Herrmann die Grenze zum Youngtimer fließend. Morgan Aero, Maybach 62 oder Rolls-Royce-Phantom von 2006 stehen hier bereit.

Wesentlich größeren Raum nimmt allerdings das Thema Youngtimer ein. Die komplette Halle 7 mit 10.000 Quadratmetern ist für Fahrzeuge im Alter von 20 bis 25 Jahren reserviert. Ein großer Anteil von Marken- und freien Clubs lädt hier die wachsende Youngtimerfraktion ein.

Lkw, Busse und Nutzfahrzeuge

Auf 2.500 Quadratmetern in Halle 8 ist eine Sonderschau über historische Landmaschinen und Traktoren zu besichtigen. Weitere 7.500 Quadratmeter werden von Omnibussen, Lkw und Nutzfahrzeugen belegt. Auch Traktor-Clubs, Stände von aktuellen Herstellern wie Fendt, John Deere, McCormick oder Massey-Ferguson sowie der Zubehör- und Ersatzteilbereich laden zum Verweilen ein.

Die Nutzfahrzeug-Veteranen-Gemeinschaft (NVG, http://www.n-v-g.de/) ist ebenfalls mit ihren historischen Zugmaschinen und Kippern dabei. Konrad Auwärter zeigt rund zwei Dutzend schwergewichtige Exponate.

Automania in Halle 9

Rund 150 Händler bieten ihre Ersatz- und Zubehörsortimente an. Dazu kommt der bekannte Privatmarkt, auf dem - auch noch kurzfristig - die eigenen Fahrzeuge angeboten werden können.

Retro-Nacht

Für alle Nachtschwärmer und Partyfreunde findet auch in diesem Jahr wieder die Retro Nacht statt. Mehrere Live-Bands, eine Modenschau und die Prämierung der schönsten Fahrzeuge in verschiedenen Kategorien sorgen für Unterhaltung.

Öffnungszeiten
Donnerstag, 13. März: nur für Fachbesucher und Journalisten
Freitag, 14. März: 10:00 bis 19:00 Uhr
Samstag, 15. März, und Sonntag, 16. März: 9:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise (inklusive Nahverkehrsticket der VVS)
Erwachsene: 14 Euro
Kinder, Schüler, Studenten und andere begünstigte Gruppen: zehn Euro
Gruppen (ab zehn Personen): 9 Euro

Retro Nacht (Samstag ab 19:00 Uhr)
15 Euro
Kombiticket mit Tageskarte 24 Euro

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige