Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Motor Show Essen - 1988 bis 1998

Foto: Motorshow Essen 50 Bilder

1988 sorgt die James-Bond-Sonderausstellung für einen großen Ansturm – neuer Besucherrekord. Noch drei Mal wird der Rekord bis 1998 überboten.

29.11.2007 Powered by

332.000 Besucher sehen die 1988er Ausgabe der Motor Show Essen. Einige original James Bond-Requisiten und –Fahrzeuge ziehen die Massen an. Zum ersten Mal sind auch die Dream-Bikes aus Daytona zu sehen.

1989 treffen sich 14 ehemalige Formel 1-Piloten auf der Messe: Allison, Bell, Brooks, Ireland, Salvaori, Gendebien, Surtees, Amon, Frere, Trintignant, Hill, Tambay und Villoresi sind deren im Ohr eines Motorsport-Fans wohlklingende Namen.

1990 wird der nächste Rekord erreicht - 350.000 Besucher, denen eine Bugatti-Gala geboten wird. Die Ausstellungsfläche wächst auf 90.000 Quadratmeter.

1991 bringt der Amerikaner Paul Moller zwei seiner Sky-Cars mit nach Essen. Die fliegenden Autos lassen viele Autofans von einem zukünftigen Stau-freien Verkehr träumen. Viel Aufmerksamkeit ziehen auch die in Pebble Beach prämierten Fahrzeuge auf sich, die nach Essen gebracht wurden.

1992 – das Schumacher-Jahr. Seit 1991 fährt Michael Schumacherin der Königsklasse und ist die neue Hoffnung auf einen deutschen Formel-1-Sieger. Auf der Motor Show Essen wird er zum Motorsportler des Jahres gekürt. Der ehemalige griechische König Konstantin II. und der neu gewählten FIA-Präsident Max Mosley eröffnen die Show.

1993 kann der fünfmillionste Besucher begrüßt werden. Highlights sind die Luxus-Gefährte aus Kaiser- und Königshäusern sowie die Sonderschau "Verrückte Minis". Die Zeitschrift Sport Auto verleiht zum ersten Mal den Preis für die Sportlichsten Autos des Jahres.

1994 muss die Motor Show um zwei Wochen vorgezogen werden. Grund ist der Europa-Gipfel, der zum traditionellen Motor Show Essen-Termin stattfindet. Auf den Erfolg hat das keinen Einfluss - mit 370.000 Besuchern wird wieder eine neue Höchstmarke erreicht.

1995 holt Michael Schumacher seinen zweiten WM-Titel in der Formel 1 – und stellt auf der Motor Show gemeinsam mit Verkehrsminister Wissmann die DEKRA-Aktion "Kindersitze find’ ich Spitze" vor.

1996 – neuer Name. Die Umbenennung ist erst auf den zweiten Blick erkennbar – Essen Motor Show International. Die Umstellung wird von vielen gar nicht registriert. Denn an der Messe selbst ändert sich kaum etwas.

1997 – 30. Essen Motor Show International. Für Jubiläums-Prominenz sorgen unter anderem Niki Lauda, Formel 1-Vizeweltmeister Heinz-Harald Frentzen, Phil Hill und Ralf Waldmann.

1998 kommt Mika Häkkinen aus Finnland in die Ruhrpott-Metropole. Sonderausstellungen zeigen Schwimmwagen und Colani-Design-Fahrzeuge.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige