Alles über 24h Nürburgring 2014
#305, Opel Astra OPC Cup , 24h-Rennen Nürburgring 2013 34 Bilder Video Zoom

MPS 24h-Rennen Nürburgring 2013 : Höhen und Tiefen in den ersten Stunden

Glück und Pech liegen für sport auto-Testredakteur Christian Gebhardt derzeit beim 24-Stunden-Rennen eng beieinander. Der Opel liegt auf Rang zwei in der Klasse, während der Mini steht. 

"Wir sind zur Sicherheit vor dem angekündigten Regen mit Intermediates gestartet, leider ist der Regen zunächst ausgeblieben", erklärte Christian Gebhardt, nachdem er den Start auf dem Opel Astra OPC Cup mit der Startnummer 305 gefahren ist. "Auch wenn wir mit Slicks schneller gewesen wären, waren speziell die ersten Runden eine tolle Erfahrung. In der Einführungsrunde standen die Fans teilweise direkt auf der Strecke oder hatten Pyro-Fackeln in der Hand. Die Stimmung beim 24-Stunden am Ring ist einfach einmalig", sagte der sport auto-Testredakteur nach seinem Start-Einsatz.

Endlich Regen und Position zwei für Opel Astra OPC Cup

Nach knapp vier Stunden kam dann endlich der von der Opel-Crew lang ersehnte Regen. "Bei Nässe ist der Astra einfach noch stärker", sagt Teamchef Michael Düchting. Nach einem perfekten Boxenstopp wechselte die von sport auto unterstützte Mannschaft auf Regenreifen. Nach fünf Stunden liegt Startnummer 305 mit konstant schnellen Zeiten auf Position zwei in der Cup1-Klasse und Rang 77 im Gesamtklassement. So kann es weitergehen.

Aus dem zunächst geplanten Doppelstart von sport auto-Tester Christian Gebhardt wird wohl leider doch nichts. Während anfangs nicht nur der Opel, sondern auch der Schirra-Mini wie ein Uhrwerk lief, rollte der 330 PS-Renner aus bisher noch unbekannten Gründen im Streckenabschnitt Metzgesfeld aus. "Wir wissen noch nicht was los war", sagte Teamchef Joachim Schirra enttäuscht. Doch der Kampf des Privatteams gegen die Werkskonkurrenz von Peugeot in der Klasse SP2T ist noch nicht verloren. Die Mannschaft versucht die Nummer 127 wieder flott zu machen. Aufgeben gibt’s bei Schirra motoring nicht – Mini, aber maximaler Einsatz. Mit dem Schwesterauto (#128) auf Gesamtplatz 50 hat das Team zudem noch ein heißes Eisen im Ring-Feuer.

Zeitplan 24h-Rennen Nürburgring 2013
24h-Rennen Nürburgring Event Wertung Strecke
Donnerstag, 16. Mai 2013
ab 15.30 Uhr Adenauer Racing Day Fan-Fest Adenau
Freitag, 17. Mai 2013
8.00 - 11.20 Uhr Rundstrecken Challenge Leistungsprüfung Nordschleife
8.10 - 11.20 Uhr Formel 3 Cup Freies Training + Qualifying GP-Kurs
11.55 - 13.55 Uhr 24h-Classic Qualifying Gesamtstrecke
14.25 - 15.55 Uhr 24h-Rennen Freies Training Gesamtstrecke
16.25 - 17.25 Uhr Porsche Carrera Cup Freies Training Gesamtstrecke
17.55 - 18.55 Uhr Renault / Mini Trophy Freies Training Gesamtstrecke
19.35 - 23.30 Uhr 24h-Rennen 1. Qualifying Gesamtstrecke
Samstag, 18. Mai 2013
8:15 - 8:45 Uhr Formel 3 Cup 1.Rennen GP-Kurs
09:00 - 09:50 Uhr Renault / Mini Trophy Qualifying Gesamtstrecke
10:10 - 11:00 Uhr Porsche Carrera Cup Qualifying Gesamtstrecke
11:20 - 13:20 Uhr 24h-Rennen 2. Qualifying Gesamtstrecke
14:20 - 17:20 Uhr 24h-Classic Rennen Gesamtstrecke
17:50 - 18.45 Uhr 24h-Rennen Top40 Qualifying Gesamtstrecke
19:30 - 19:50 Uhr Formel 3 Cup 2. Rennen GP-Kurs
20:00 - 21:15 Uhr Falken Drift Show Müllenbach- schleife
Sonntag, 19. Mai 2013
09:45 - 10:45 Uhr Renault / Mini Trophy Rennen Gesamtstrecke
11:42 - 12:42 Uhr Porsche Carrera Cup Rennen Gesamtstrecke
13:45 - 14:15 Uhr Formel 3 Cup 3. Rennen GP-Kurs
14.30 - 16.10 Uhr 24h-Rennen Startaufstellung GP-Kurs
17:00 Uhr 24h-Rennen Start Gesamtstrecke
Montag, 20. Mai 2013
17:00 Uhr 24h-Rennen Zieleinlauf Gesamtstrecke
Christian Gebhardt

Foto

S. Baldauf / R. Kah

Datum

19. Mai 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
präsentiert von
Kommentare
  • Alle Bereiche
  • News
  • Tests
  • Motorsport
  • Videos
  • Markt
  • Fahrzeuge
  • Ratgeber
In Zusammenarbeit mit