Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neue, vereinheitlichte Hauptuntersuchung

Hier sehen Sie alle Änderungen auf einen Blick

Grafik, Punkte Hauptuntersuchung Foto: Archiv 16 Bilder

Alle zwei Jahre steht die nächste Hauptuntersuchung an. Derzeit kann sie in verschiedenen Städten und Bundesländern unterschiedlich ablaufen. Daher ist ein vereinheitlichendes Reformpaket geplant.

28.03.2012 Gabriele Giesler Powered by

Nach 24 Monaten ist es soweit: Die Halbgötter in Blau, Rot und Grün - wie Autofahrer sie oft nennen - bitten zur Hauptuntersuchung. Besonders Besitzer älterer Autos fürchten sich vor diesem Termin, da sie sich den Prüfern von TÜV, Dekra, GTÜ oder KÜS schutzlos ausgeliefert sehen. Doch damit ist bald Schluss.

Ein Reformpaket, das gerade auf den Weg gebracht wurde, soll die Hauptuntersuchung vereinheitlichen und mehr Klarheit für den Autofahrer schaffen. Denn bisher konnte die so genannte HU in Mainz anders ablaufen als im nur eine Rheinbreite entfernten Wiesbaden, selbst wenn man beim gleichen Anbieter war - ganz zu schweigen von den Preisunterschieden bei den einzelnen Prüforganisationen am Markt.

Subjektive Einstufung soll mit Reform abgeschafft werden

Wie die jeweiligen Mängel eingestuft werden, war bisher zum Teil subjektiv. So konnte ein Auto mit Mängeln in der einen Prüfstelle die Plakette bekommen, in der anderen nicht. Mit der Reform soll das System vereinheitlicht werden. Die Mängel werden elektronisch erfasst, die Schwere automatisch zugewiesen und der Fehler genau definiert.  Im neuen System wird jetzt aufgeführt, ob zum Beispiel bei einem Blinker die Lampe kaputt ist, ob Wasser eingetreten ist oder ob es vielleicht am Kabel liegt.

Vorteil für den Kunden ist, dass er mit präzisen Angaben direkt bei der Werkstatt einen Auftrag erteilen kann, ohne dass dort erneut alles untersucht werden muss. Falls er handwerklich geschickt ist, kann er sogar selbst den Schaden reparieren. In beiden Fällen spart der Autofahrer bares Geld.

Auch beim Thema Rückdatierung herrschen bislang regionale Unterschiede. Im Saarland gab es diese Regelung nie, in Hessen wurde sie bereits abgeschafft, doch in Baden-Württemberg besteht die Regelung noch immer. Wer etwa in Stuttgart im Oktober zur Hauptuntersuchung geladen war, aber erst im Februar erschien, muss trotzdem beim nächsten Mal wieder im Oktober antreten. In Wiesbaden und Saarbrücken verschiebt sich der Termin dadurch um vier Monate. Wer jedoch mit abgelaufener Plakette von der Polizei erwischt wurde, bekam bundeseinheitlich einen Strafzettel. Mit Inkrafttreten des  Reformpakets soll zumindest die Rückdatierung überall abgeschafft werden.

Neue HU voraussichtlich ab Mai 2012

Und wann kommt nun die neue Hauptuntersuchung? Als Stichtag war zunächst der  1. April 2012 geplant, doch es gibt noch einige strittige Punkte zu klären. Dies soll voraussichtlich im März stattfinden. Die Reform kann dann frühestens Anfang Mai umgesetzt werden.  Eines wird die Reform aber nicht regeln: Die Preise variieren weiterhin zwischen den verschiedenen Prüforganisationen und Bundesländern. Auch künftig müssen die Autofahrer mit Kosten zwischen  75 und 100 Euro für die Hauptuntersuchung rechnen.

So teuer wird die neue Hauptuntersuchung

Die Preise für Haupt- und Abgasuntersuchung werden von den Aufsichtsbehörden der Länder festgelegt. Dennoch schwanken die Tarife zwischen Bundesländern und Prüfstationen ein wenig. Ein Vergleich lohnt sich deshalb vor allem für Autofahrer, die nahe einer Landesgrenze wohnen. Zu beachten ist, dass es auch bei Dekra, GTÜ und KÜS regionale Unterschiede gibt. Mit Einführung des Reformpakets sollen sich die Preise zunächst nicht verändern. Sie gelten für einen vor 2006 zugelassenen Pkw mit Ottomotor, geregeltem Katalysator und ohne OBD. Für Diesel und sonstige Kraftwagen gibt es andere Tarife.

AnbieterBundeslandHU + AU Preis in Euro
TÜV SüdBW und Bayern80,70
TÜV SüdSachsen95,40
TÜV HessenHessen80,75
TÜV HanseHamburg75,40 - 92,00
TÜV ThüringenThüringen91,00
TÜV NordBremen, Niedersachsen, NRW, Schleswig-Holstein87,95 - 88,55
TÜV NordHamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt89,55
TÜV RheinlandNRW, Rheinland-Pfalz81,80
TÜV RheinlandBerlin81,00
TÜV RheinlandBrandenburg81,50
TÜV RheinlandSaarland81,50
Dekrabundesweit85,00 - 92,00
GTÜbundesweit89,00 - 94,00
KÜSbundesweit79,00 - 101,00
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige