Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neue Mercedes S-Klasse

kleiner Maybach

Foto: Nextline 2 Bilder

Beim Nachfolger der S-Klasse, der optisch speziell am Heck Stilelemente des Maybach-Flaggschiffs trägt, will Mercedes wieder alle Register schwäbischer Ingenieurstechnik ziehen und sich speziell auf den Gebieten Sicherheit und Umwelt profilieren. Premiere: zur IAA im Herbst 2005.

22.06.2004

Deshalb soll - zwar nicht von Anfang an, aber zumindest im Laufe der siebenjährigen Bauzeit - auch Hybridantrieb in der neuen S-Klasse Einzug halten. Ein Konzept der Technik war bereits auf der letzten IAA in Form eines 3,7-Liter-V6-Benzin-Hybriden mit 180 kW (245 PS) plus zwei durch Kupplungen verbundene E-Motoren mit 30 kW (41 PS) und 25 kW (34 PS) zu sehen.

Vor allem mit Blick auf mögliche neue Abgasgesetze in den USA arbeitet Mercedes am Serieneinsatz dieser schadstoffarmen Technik und hält auch noch einen V8-Diesel mit Hybridantrieb vor, der im Luxus-Offroader GST vorgestellt wurde und bei Bedarf ebenfalls in die neue S-Klasse passen würde.

Neue Achtzylindermotoren mit Vierventiltechnik

Konservative S-Klasse-Fahrer, die nur Verbrennungsmotoren vertrauen, werden natürlich weiterhin auf ihre Kosten kommen: Mit dem SLK 350 und der Siebengangautomatik hat Mercedes gerade eine Motor/Getriebekombination vorgestellt, die bei der S-Klasse künftig an der Basis agieren wird - und zwar vom Verkaufsstart Ende 2005 an.

Achtzylinder-Kunden müssen vorerst mit den bekannten Motoren vorlieb nehmen, denn die Vierventil-V8-Generation kommt erst 2006/2007, dann aber mit Benzindirekteinspritzung und größerem Hubraum.

Leistungsmäßig ist bei Mercedes alles drin – wenn da nicht das Problem mit dem Getriebe wäre. Der V12-Biturbo könnte weit mehr als 612 PS an den Tag legen, doch die damit verbundene Drehmoment-Erhöhung würde eine teure und aufwendige Getriebeadaption erfordern, die für die geringen Stückzahlen kaum zu rechtfertigen sein dürfte.

So wird es wohl vorläufig bei 612 PS bleiben, ein Wert, der ab 2005 übrigens auch endlich für den Maybach anliegt, der bislang nur in der 550 PS-Version zu haben ist.

Pre-Safe der zweiten Generation

Mit der neuen S-Klasse-Generation startet Mercedes eine große Sicherheitskampagne und erfüllt selbstverständlich auch die dann geltenden europaweiten Richtlinien zum Fußgängerschutz: Im Falle einer Kollision stellt sich die Motorhaube im hinteren Bereich schlagartig um etwa acht Zentimeter auf.

Pre Safe-Phase zwei umfasst eine Verfeinerung des bekannten Systems (bei Unfallgefahr automatisches Schließen des Schiebedachs, Aufstellung der Sitzlehnen, Straffung des Gurtes), dazu kommt eine viel ausgeklügeltere Distronic-Funktion (Abstandsregeltempomat) mit höheren Verzögerungswerten.

Die elektrohydraulische Bremse SBC aus E-Klasse und SL kommt in der S-Klasse nicht zum Einsatz. Ein Beschluss, der schon vor langer Zeit gefasst wurde, weil das System zu teuer und zu anfällig ist. Alle seine Funktionen können mittlerweile auch mit konventioneller Bremse realisiert werden.

Stilistisch erinnert die neue S-Klasse vor allem im Heckbereich ein wenig an den Maybach – Mercedes trägt damit der Kundenforderung nach mehr Repräsentativität Rechnung. Die Karosserieabmessungen ändern sich aber nur geringfügig. Weiterhin wird es die S-Klasse auch als Langversion geben. Allradantrieb wird diesmal von Anfang an verfügbar sein.

Im Innenraum dominieren künftig wieder klassische Rundinstrumente. Die Wertanmutung soll deutlich gesteigert werden. Das Comand-System wird von überflüssigen Funktionen entrümpelt und die Menüführung vereinfacht. Unter anderem soll es eine Escape-Taste geben. Die Bedienung soll auch durch ein so genanntes Touch-Pad in der Mittelkonsole erleichtert werden.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige