Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neue Rekordpreise bei US-Auktionen

Die 10 Top-Seller von Scottsdale

Ferrari 250 GT LWB California Spider Foto: copyright and courtesy of Gooding & Company. Photos by Mike Maez 32 Bilder

Es ist eine Auktion der Superlative: Mehr als 3.000 Fahrzeuge werden innerhalb von einer Woche im amerikanischen Arizona versteigert - und mehr als 100 Millionen US-Dollar umgesetzt.

21.01.2013 Kai Klauder Powered by

Nach Scottsdale/Arizona kommen Anfang Januar alle großen Auktionshäuser dieser Welt. Die eine Woche andauernde Mega-Auktion verdient diesen Namen - und gilt als Gradmesser für die Branche.

Was man in diesem Jahr in den USA erleben konnte, lässt eine großartige Saison erwarten - für alle, die einen automobilen Klassiker als Wertanlage sehen, und noch mehr für diejenigen, die sich von ihrem Fahrzeug trennen wollen. Denn es geht aufwärts mit den Preisen, wieder mal: 16 neue Rekordpreise vermeldet alleine das Auktionshaus Gooding & Co.

Topseller: Ferrari 250 GT für 8,25 Millionen US-Dollar

Gooding & Company kann einen Zuwachs um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahr erzielen und kommt nach eigenen Angaben auf einen Gesamtumsatz von 52,5 Millionen US-Dollar. 101 von 104 angebotenen Lots konnten verkauft werden, was einer Verkaufsquote von 97 Prozent entspricht. Beeindruckender ist aber eine andere Zahl: 519.727 US-Dollar, der durchschnittliche erzielte Preis pro Fahrzeug. Sieben Fahrzeuge erzielten mehr als zwei Millionen US-Dollar, zwölf Klassiker durchbrachen die Millionen-Dollar-Marke.

Gooding & Company hat zwar nur 104 Fahrzeuge angeboten, ist allerdings mit sechs Lots unter den Top 10 der Auktionswoche vertreten. Topseller wurde ein 1958er Ferrari 250 GT LWB California Spider, der seinem neuen Besitzer 8,25 Millionen US-Dollar wert war.

RM Auctions mit einem Zuwachs von 42 Prozent

Auf Platz zwei ist ein weiterer Ferrari, ein 1960er Ferrari 250GT SWB Berlinetta Competizione, bei dem der Hammer bei 8,14 Millionen US-Dollar fiel. Auch RM Auctions zeigt sich durchweg zufrieden mit der abgelaufenen Auktion. Mehr als 36,4 Millionen US-Dollar setzt das Auktionshaus um und meldet einen Zuwachs von 42 Prozent im Vergleich zu 2012. Die Verkaufsquote von RM Auctions lag bei 89 Prozent.

Acht von RM Auctions angebotene Fahrzeuge erhalten den Zuschlag bei mehr als einer Million US-Dollar, zwei erzielen mehr als zwei Millionen Dollar. Zwei Rekordpreise werden nach eigenen Angaben erzielt: Ein 1953er Allard JR "Le Mans" Roadster wurde für 605.000 US-Dollar verkauft. Und ein 1955er Lancia Aurelia B24S America Spider ging für 825.000 Dollar weg.

Batmobil wird zur 4,6 Millionen Dollar teuren Wohnzimmerdeko

Das US-amerikanische Auktionshaus Barrett-Jackson hat in der letzten Woche insgesamt mehr als 1.400 Fahrzeuge versteigert, die 50 exklusivsten wurden unter dem Titel "5000 Series" verkauft. Und diese 50 Fahrzeuge erzielten einen Preis von 29,2 Millionen US-Dollar.

Topseller war hier das erste Batmobil, das ursprünglich 1955 als Lincoln Futura sein Leben begann. George Barris baute das Concept Car 1965/66 zu dem legendären Batmobil um, das in der US-Fernsehserie zu einem automobilen Hauptdarsteller wurde. Barris ist längst selbst zur Legende geworden und stellte bei der Auktion seine Kreation vor, die er jetzt, nach mehr als vier Jahrzehnten verkaufte - inklusive einer signierten Jacke. Der Höchstbieter ließ verlauten, dass er das weltberühmte Filmauto fortan in seinem Wohnzimmer parken werde - zur Dekoration.

Die Top 10 der Auktion in Scottsdale sehen Sie in unserer Fotoshow.

Clark Gables Flügeltürer geht für zwei Millionen Dollar weg

Der Mercedes 300 SL gehört ohnehin schon zu den Ikonen der Oldtimerwelt und hat in den letzten jahren eine enorme Wertsteigerung hingelegt. Wenn zu einem hervorragenden Zustand auch noch ein berühmter Vorbesitzer hinzu kommt, kann es einen neuen Rekordpreis geben. So wie bei dem Flügeltürer von Clark Gable. Der fabrikneue Wagen wurde 1955 an den amerikanischen Schauspieler ausgeliefert. Barrett-Jackson versteigerte das silberne Auto für 2.035.000 US-Dollar.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige