Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Aston Martin Vanquish

DBS-Nachfolger wird zum Super-GT

Aston Martin Vanquish Foto: Aston Martin 32 Bilder

Mit dem Aston Martin AM 310 Project hat die britische Traditionsmarke bereits auf Concours d'Elegance Villa d'Este einen Ausblick auf den Nachfolger des DBS gegeben. Jetzt hat Aston Martin den Vanquish enthüllt.

19.06.2012 Holger Wittich

Ende 2012 wird der Aston Martin Vanquish auf den Markt kommen und dem überarbeiteten 6,0-Liter-V12 eine neue Heimat geben. 573 PS leistet der monströse Zwölfender und ist damit das kräftigste Modell der Briten - abgesehen vom streng limitierten Aston Martin One-77.

Aston Martin Vanquish ist 295 km/h schnell

Seine 573 PS liegen bei 6.750/min. an, bei 5.500/min. ist das maximale Drehmoment von 620 Nm erreicht. Den Spurt von Null auf 100 km/h soll der Aston Martin Vanquish in 4,1 Sekunden absolvieren und eine Vmax von 295 km/h erreichen. Die Kraft des Motors wird über eine Sechsgang-Automatik an die Räder geleitet. Wer diese brachiale Gewalt erleben möchte, darf dann ab Jahresende 189.995 britische Pfund (umgerechnet 236.000 Euro) an Aston Martin überweisen. Die Preise für den deutschen Markt sind noch nicht bekannt.

Aston Martin Vanquish 2:07 Min.

Optisch wird sich der Aston Martin Vanquish an der Studie inklusive des neuen Aero Duc-Heckspoilers und der LED-Leuchten orientieren. Dank Karbon-Elementen konnte ein verhältnismäßig niedriges Gewicht realisiert und gleichzeitig die Steifigkeit der Karosserie deutlich erhöht werden. Serienmäßig halten 20 Zoll große Leichtmetallfelgen im filigranen Doppelspeichenlook mit Breitreifen der Größe 255/35 vorne und 305/30 an der Hinterhand Kontakt zur Straße.

Karbon-Keramik-Bremse und mehr Kofferraumvolumen

Um den Aston Martin Vanquish auch adäquat zum Stillstand zu bringen verbauen die Briten 398 Millimeter große Karbon-Keramik-Bremsscheiben an der Front und 360-Millimeter-Pendants an der Hinterachse. Als elektronische Helferlein findet der Fahrer eine DSC mit Track-Modus, ABS, elektronische Bremskraftverteilung sowie Bremsassistent. Außerdem soll eine Traktionskontrolle und eine Launch-Control die Kraft des V12 möglichst ohne Verlust auf den Asphalt brennen. Ein adaptives Dämpfersystem bietet dem Aston Martin-Piloten drei Fahrwerkseinstellungen (Normal, Sport und Track), während er an der geschwindigkeitabhängigen elektronischen Lenkung arbeitet.

Aston Martin Vanquish wandelbar zum 2+2-Sitzer

Natürlich transportiert der Super-GT Aston Martin Vanquish nicht nur nach außen hin seine Kraft und Eleganz - auch der Innenraum hält einiges bereit. Zum Beispiel 368 Liter Kofferraumvolumen, was einer Steigerung gegenüber dem DBS von 60 Prozent ausmacht. Der als 2+0-Sitzer konzipierte Aston Martin Vanquish kann gegen Aufpreis auch in eine 2+2-Sitzer verwandelt werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige