Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Bentley Continental GT Speed

Schnellster Bentley aller Zeiten

Bentley Continental GT Speed Foto: Bentley 18 Bilder

Der überarbeitete Bentley Continental GT Speed kann ab sofort bestellt werden. Auf welche technischen und optischen Änderungen sich Käufer freuen dürfen, hat der Edel-Hersteller nun bekannt gegeben.

22.08.2012 Holger Wittich, Thomas Gerhardt

Nachdem Bentley mit dem Continental V8 gezeigt hat, was Downsizing ist, musste nun der W12 herhalten. Zwölf Prozent soll der Bentley in der neuen Version weniger verbrauchen und nun mit 14,5 L/100km auskommen und 338 g/km CO2 ausstoßen. Dennoch darf der doppelt aufgeladene 6,0-Liter-W12 im neuen Bentley Continental GT Speed jetzt 625 PS entwickeln (plus 15 PS) und 50 Nm mehr - also 800 Nm - auf die Kurbelwelle stemmen.

Die Leistungssteigerung des W12 geht auf ein neues Motormanagement zurück, die Verbrauchsreduzierung unter anderem auf das Energierückgewinnungssystem, mit dem auch alle anderen Varianten des Zwölfenders ausgestattet werden. So kommt die Effizienzsteigerungen auch den Modellen Continental GT und GTC zugute.

Bentley Continental GT Speed rennt 330 km/h

Die Höchstgeschwindigkeit des Continental GT Speed liegt nach Angaben des Herstellers nun bei 330 km/h, was ihn zum schnellsten Bentley aller Zeiten macht. Den Spurt auf 100 km/h soll er in 4,2 Sekunden hinter sich bringen und nach neun Sekunden 160 km/h schnell sein. Der W12 ist mit einer neuen ZF-Achtgangautomatik verblockt, die die Kraft des Sechsliter-Aggregats an alle vier Räder leitet. Der serienmäßige Allradantrieb arbeitet weiterhin im Verhältnis 60:40 zugunsten des Hecks.

Auch am Fahrwerk des Continental GT Speed hat Bentley noch einmal Hand angelegt. So wurde die Software optimiert und die Luftfederung auf schnellere Reaktionszeiten getrimmt. Daneben kommen härtere Lagerbuchsen und neue Stabilisatoren zum Einsatz. Außerdem wurde das Fahrniveau an beiden Achsen um einen Zentimeter abgesenkt. Die Kombination aus Doppelquerlenker vorn und trapezförmiger Multilinkachse hinten bleibt erhalten.

Bentley Continental GT Speed bekommt neue Felgen

Optisch nimmt das Design des GT Speed die Änderungen des Continental GT auf. Am Heck zeigen sich chromumrandete Leuchten und die "geriffelten" Auspuffendrohre. An der Front zeigt sich der Bentley Continental GT Speed mit einem dunklen Grill sowie tieferen Lufteinlässen in der Frontschürze. Exklusiv für das Top-Modell der Continental-Baureihe sind fortan 21 Zoll große Leichtmetallräder im Zehn-Speichen-Design erhältlich. Bezogen sind die Alus mit Reifen der Größe 275/35.

Für den Innenraum haben die Kunden die große Auswahl aus 17 verschiedenen Farbtönen für das gesteppte und perforierte Leder. Außerdem stehen Applikationen in hell und dunkel getöntem Aluminium sowie aus Karbon zur Auswahl. Das Infotainmentsystem wurde um eine Point of Interest-Funktion erweitert.

Seine offizielle Premiere feiert der Bentley Continental GT Speed auf der Automobilmesse in Moskau Ende August. Die Orderbücher für den allradgetriebenen Bentley Continental GT Speed sind ab sofort geöffnet, die Auslieferung erfolgt ab Oktober 2012. Preise wurden indes noch nicht verraten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige