Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Neuer BMW 7er (2015)

So will BMW die S-Klasse schlagen

IAA 2015, BMW 7er (G11) Foto: Stefan Baldauf / Guido ten Brink 67 Bilder

BMW hat sich die Führung unter den Premiumherstellern erkämpft. Passend dazu soll die sechste Generation des BMW 7er die Konkurrenten dominieren - mit jeder Menge Luxus und technischen Innovationen. Am 10. Juni enthüllten die Münchner ihr Flaggschiff in der BMW-Welt. Messepremiere feiert der 7er auf der IAA in Frankfurt - wir haben schon mal Platz genommen (s.u "Erstkontakt").

16.09.2015 Uli Baumann, Holger Wittich, Gerd Stegmaier

Wer hinsichtlich Fahrdynamik, Reisekomfort, Effizienz und Fahrerassistenz im Luxussegment in der ersten Reihe sitzen möchte, soll am neuen BMW 7er nicht vorbeikommen - so proklamiert es zumindest BMW. Neben seinen Grundtugenden bietet der neue 7er auch exklusive Möglichkeiten zur Individualisierung sowie zwei Karosserievarianten mit normalem und langem Radstand. Und erstmals darf der 7er das sportliche M-Badge tragen. Allerdings nicht als echte M-Version, sondern nur in Verbindung mit einem M-Sportpaket.

In diesem Artikel:

IAA 2015, BMW 7er (G11)
Der neue BMW 7er auf der IAA 1:22 Min.

Hybridantrieb und 130 kg Mindergewicht im BMW 7er

Den ersten Innovationspflock rammt der neue 7er mit dem Einsatz von Kohlefaserlaminat im Bereich der Fahrgastzellenkonstruktion ein. Insgesamt soll der 7er durch Leichtbaumaßnahmen rund 130 kg gegenüber dem Vorgänger abgespeckt haben. Für mehr Komfort soll eine Luftfederung mit Niveauregulierung und adaptiven Dämpfern sorgen, die auch optisch vorab registrierte Fahrbahnunebenheiten berücksichtigen. Für beherzte Kurvenfahrten setzt BMW auf Executive Drive Pro als zusätzliches Fahrwerksregelsystem: elektromechanisch angetriebene Stabilisatoren reduzieren Wankbewegungen. Serienmäßige Voll-LED-Scheinwerfer erhellen die Nacht, optional setzt das Fernlicht auf Laserlicht.

Erhalten bleiben die Sechs- und Achtzylinder-Motoren, wenn auch in modifizierter Form. Gänzlich neu ist ein Plug-in-Hybrid im Siebener. Einziger Diesel ist zunächst der Dreilter-Reihensechszylinder im 730d mit 265 PS. Drei Liter Hubraum, 6 Zylinder und Turboaufladung bietet auch der 740i mit 326 PS. Top-Motor wird zunächst der 4,4-Liter-V8-Biturbo mit 450 PS im 750i. Im 740e setzen die Bayern erstmals auf einen Vierzylinder. Der Zweiliter-Turbobenziner leistet 258 PS und wird von einem 70 kW E-Motor unterstützt. Die Systemleistung von 326 PS motorisiert den 7er auch als Hybrid ausreichend - mit einem Normverbrauch von 2,1 Liter zeigt er sich zudem äußerst effizient. Rein elektrisch fährt der Hybrid auch, mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h und mit einer Reichweite von bis zu 40 Kilometern. Die Batterie kostet allerdings Kofferraumvolumen. Statt 515 sind nur noch 420 Liter verfügbar.

Allradantrieb ist für den V8, den Diesel und den Hybrid verfügbar, die um 14 cm gestreckte Langversion für alle Motorisierungen. Geschaltet wird ausschließlich per Achtgang-Automatik. Für den Spieltrieb des Fahrers steht nun serienmäßig der Fahrerlebnisschalter mit neuem Adaptive-Modus für selbstständige Anpassung der Fahrzeugabstimmung an Fahrstil und Streckenverlauf zur Verfügung. Wie gut das alles funktioniert, konnten wir bereits in einer ersten Fahrt mit dem neuen 7er erleben.

Gestensteuerung und viele Helfer im neuen BMW 7er

Weil Fahrdynamik aber nicht alles ist, darf der neue BMW 7er auch im Innenraum klotzen. Mit allen erdenklichen Features ausgestattete Sitze sorgen für Lounge-Feeling. Die Augen verwöhnt die vielfach beeinflussbare Beleuchtung und ein Panorama-Glasdach mit Lichtinszenierung in sechs individuell wählbaren Farbgebungen, während eine High-End-Audioanlage den Ohren schmeichelt.

Das iDrive-Bedienkonzept erweitert BMW um ein Touchpad und Gestensteuerung. Die Fondpassagiere können zudem über ein integriertes Tablet in die Bedienung einmischen. Aufgerüstet hat BMW auch bei den Assistenzsystemen. Optional geht der 7er bei drohenden Heckkollisionen auf Hab-Acht-stellung (Gurte, Bremse, Warnblinker), er warnt vor Spurwechseln ohne Blinker sowie vor Querverkehr vorne und hinten, assistiert beim Spurhalten mit aktivem Seitenkollisionsschutz und im Stau mit teilautomatisiertem Fahren. Wenn der 7er-Fahrer angekommen ist, hilft ein erweitertes Surround View-System beim. Wer will, kann den neuen BMW 7er auch per Knopfdruck ferngesteuert selbständig ein- und ausparken lassen - falls die Lücke in der Tiefgarage zu schmal zum Aussteigen ist.

Erstmals ein M für den 7er

Sportliche Ansprüche soll ein M Sportpaket befriedigen. Es umfasst M-Schürzen für Front und Heck, neue Seitenschweller sowie 19 Zoll große M Leichtmetallräder, mattschwarz lackierte Bremssättel und beleuchtete Einstiegsleisten sowie Akzente, die wahlweise in Chrom hell oder Chrom dunkel ausgeführt sind. Den Innenraum werten ein schwarzer Dachhimmel, Leder-Komfortsitze und besondere Applikationen auf. Mehr Leistung gibt es allerdings nicht.

Dafür können Fans von überbordendem Luxus unter anderem ein Lounge-Paket für den Fond ordern. Darüber hinausgehenden Wünsche erfüllt BMW Individual.

  • Erstkontakt – am und im neuen BMW 7er

Da steht er nun, der neue 7er. Auf den ersten Blick sieht alles nach Evolution aus. Klar, die Länge praktisch gleich (plus 2 Zentimeter), Radstand, Proportionen, Layout unverändert. Aber der Respekt vor der sechsten Generation des Münchner Flaggschiffs ist enorm - zumindest bei allen, die schon mit dem Auto Kontakt hatten. Zugegeben, das sind an diesem Abend vor allem BMW-Mitarbeiter. Die oberste Produktmanagerin Hilde Wortmann etwa sagt: "Ja, jeder 7er war bei seiner Vorstellung etwas Besonderes. Aber ich finde, diesmal haben wir definitiv den größten Schritt gemacht. Der Abstand zum Vorgänger ist enorm". Ein Pressesprecher sekundiert nahezu bedeutungsgleich - ohne Wortmanns Statement gehört zu haben.

Also, ran an den gewichtsmäßig abgespeckten 7er. Der zweite Blick offenbart: Der Neue wirkt schlanker ohne schmaler zu sein, die Front stark, ohne Plump zu aufzufallen, die Seitenlinie sehniger, ohne kantig zu sein. Ja, der könnte vielen Gefallen.

Business-Class im Fond des neuen BMW 7er

Und innen soll sich geradezu zügelloser Luxus Bahn brechen. Rein da! Auch hier ist der erste Eindruck vertraut - aber der zweite Blick offenbart: Hier warten keine Sektkühler und Kristallgläser, sondern die moderne Art von Luxus, wie sie Adrian van Hoydonk bei der Vorstellung des neuen Designs beschworen hat. Vor allem in der Exekutive-Variante mit langem Radstand, Platz buchstäblich zum Liegen, elektrisch wegklappendem Beifahrersitz und automatisch ausklappender Fußbank für die modern-luxuriöse Lümmelhaltung.

Der Blick fällt durch das XXL-Panorama-Glasdach in den Münchner-Nachthimmel und ließe sich dank einer speziellen Folie in der gleichen Farbe illuminieren wie die Ambiente-Beluchtung, die aus verschwenderisch zahlreichen Lichtquellen durchs Interieur schwebt wie der Duft aus dem optionalen "Ambient Air Paket". Die Hand fällt auf die bei Bedarf beheizte Mittellarmlehne, aus der sich das via Mirrorlink mit dem Infotainmentsystem verbundene Samsung Tablet herausnehmen lässt, um als quasi-Fernsteuerung für Navigation, Klimatisierung oder andere Funktionen zu dienen. Einfach surfen geht auch, der Hotspot macht's möglich.

Bedienung im 7er – entdecke die Möglichkeiten

Die verschwenderische Zahl von Möglichkeiten empfängt auch die vorn Sitzenden: Zur Bedienung der umfangreichen Infotainment-Funktionen legte sich BMW nicht auf ein Bedienkonzept fest – nach dem Motto: Luxus ist, wenn man die Wahl hat. Das von der Innovation zum Klassiker gereifte idrive mit Touch-Feld im Controller bleibt auch im neuen 7er logischer Zugang in die meisten Menüs. Kommen die Finger in die Nähe des großen Displays, reagiert es und Eingaben sind auch via Berührung und Wischen möglich – wie auf einem Tablet. Gleichzeitig reagiert der 7er auch auf Sprachbefehle wie "Bring mich zum Hofbräuhaus". Das klingt fast wie bei Siri oder Google. Kein Wunder: Die Spracherkennung "Nuance" arbeitet ähnlich wie die "Siri" oder das Systeme von Google und zur Recherche nach der berühmten Bier-Pilger-Stätte geht der 7er rasch ins Internet, nutzt die Suchmaschine um dann die Geodaten ins Navi zu packen. Ach ja: Wer ungern allein im Auto spricht, kann mit kreisenden Fingerbewegungen etwa die Audio-Ausgabe leiser und lauter machen oder Anrufe per Wink ablehnen oder annehmen.   

Mit dem Smartphone des Fahrers kann der 7er auch  kommunizieren (via Afa, einer BMW-eigenen Plattform). Android-Handys und Apple-Geräte mit entsprechender Hülle lassen sich kabellos im Mittelfach laden. Sie nutzen dann auch die Außenantenne. Kabellos laden, berührungslos bedienen – aber Tasten gibt es auch noch. Sie sind tatsächlich aus Metall, ihre filigranen Symbole sind per Laser eingraviert. Aus Metall sind auch die  Abdeckungen für die Lautsprecher der High-End-Anlage von Bowers & Wilkins namens Diamond Surround Sound System. Diamond? Tatsächlich nutzen die Hochtöner Diamanten – künstlich gezüchtete zwar, aber Diamanten. Sinnloser Luxus, den man nicht mal sieht? Nein, aber man hört es angeblich: Diamanten haben keine Eigenfrequenz, bei der die Hochtöner klingeln könnten. Moderner Luxus? Man könnte auch sagen, der 7er trägt den Nerz nach innen –und das Prädikat "komplett neu" zu Recht. Das Beste: Er ist auch der erste BMW mit der neuen Heckantriebs-Architektur, deren Features er an seine kleinen Brüder (erst 5er, dann 3er) vererben wird.   

ModellMotor/GetriebeLeistung0-100 km/VmaxPreisVerbrauch
BMW 740iR6/8AT326 PS/450 Nm5,5 s./250 km/h87.600 Euro6,6 L/100 km
BMW 740LiR6/8AT326 PS/450 Nm5,6 s./250 km/h93.500 Euro6,6 L/100 km
BMW 750i xDriveV8/8AT450 PS/650 Nm4,4 s./250 km/h107.500 Euro8,1 L/100 km
BMW 750Li xDriveV8/8AT450 PS/650 Nm4,5 s./250 km/h112.700 Euro8,3 L/100 km
BMW 750iV8/8AT450 PS/650 Nm104.100 Euro7,9 L/100 km
BMW 750LiV8/8AT450 PS/650 Nm109.300 Euro8,3 - 8,1L/100 km
BMW 730dR6/8AT265 PS/620 Nm6,1 s./250 km/h81.900 Euro4,5 L/100 km
BMW 730LdR6/8AT265 PS/620 Nm6,2 s./250 km/h87.700 Euro4,6 L/100 km
BMW 730d xDriveR6/8AT265 PS/620 Nm5,8 s./250 km/h85.300 Euro4,8 L/100 km
BMW 730Ld xDriveR6/8AT265 PS/620 Nm5,9 s./250 km/h91.900 Euro4,8 L/100 km
BMW 740d xDriveR6/8AT320 PS82.800 Euro4,9 L/100 km
BMW 740Ld xDriveR6/8AT320 PS99.200 Euro5,0 L/100 km
BMW 740eR4+E-Motor/8AT326 PS/650 Nm5,6 s./240 km/hk.A.2,1 L/100km
BMW 740LeR4+E-Motor/8AT326 PS/650 Nm5,7 s./240 km/hk.A.2,1 L/100km
BMW 740Le xDriveR4+E-Motor/8AT326 PS/650 Nm5,5 s./240 km/hk.A.2,3 L/100km
Download Preisliste BMW 7er (PDF, 5,56 MByte) Kostenlos
Anzeige
BMW 7er, Fahrvergleich, AMS 1915, 09/15 BMW 7er-Reihe ab 764 € im Monat Jetzt BMW 7er-Reihe günstig leasen oder finanzieren Jetzt Fahrzeug konfigurieren
BMW 7er BMW Bei Kauf bis zu 14,50% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden