Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Bußgeldkatalog

Deutlich höhere Strafen für Verkehrsverstöße

Foto: dpa 28 Bilder

Seit dem 1. Februar 2009 gilt in der Bundesrepublik Deutschland ein neuer Bußgeldkatalog. Die Änderung des Straßenverkehrsgesetzes bringt deutlich höhere Bußgelder für die verschiedenen Verkehrsverstöße. Die neuen Bußgelder im Überblick.

01.02.2009 Uli Baumann Powered by

Besonders die Bußgelder für unfallursächliche Verkehrsverstöße werden deutlich angehoben. Vor allem Raser und Drängler und diejenigen, die sich im Verkehr besonders rücksichtslos verhalten und andere vorsätzlich gefährden, müssen mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen.

Die Bußgeldobergrenze für Alkoholverstöße beispielsweise steigt von 1.500 Euro auf 3.000 Euro und die für anderen Verkehrsordnungswidrigkeiten von 1.000 Euro auf 2.000 Euro.
Bei Verwarnungsgeldern oder Parkverstößen bleibt dagegen alles beim Alten. Auch die Dauer der gegebenenfalls möglichen Fahrverbote bleibt unverändert.

Die wichtigsten Änderungen, die zum 1. Februar 2009 in Kraft getreten sind, hat sportauto-online.de für Sie in einer Übersicht zusammengefasst.

Den ständig aktualisierten Bußgeldkatalog mit Suche nach Tatbeständen, Punkten und Fahrverboten finden Sie auf unserer Schwesterseite vonauto motor und sport.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Autokredit berechnen
Anzeige