Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Fiat-Deutschland-Chef

Starup-Hansen folgt auf Laforge

Henrik Starup-Hansen Foto: Fiat

Die deutsche Vertriebsgesellschaft des Autobauers Fiat erhält zum 1. Februar einen neuen Chef. Henrik Starup-Hansen übernimmt zum Ende des Monats den Vorstandsvorsitz bei der Fiat Group Automobiles Germany AG.

26.01.2015 Uli Baumann

Der 51-jährige Starup-Hansen folgt auf Eric Laforge. Der 48-Jährige kehrt für EMEA Mopar in die Zentrale nach Turin zurück. Henrik Starup-Hansen wird als neuer CEO der in Frankfurt ansässigen deutschen Vertriebsgesellschaft die Marken Alfa Romeo, Fiat, Fiat Professional, Jeep, Lancia, Abarth und Mopar leiten.

Starup-Hansen kommt aus dem Nutzfahrzeugbereich

Der gebürtige Däne Starup-Hansen verfügt über langjährige Erfahrung in verantwortlichen Vertriebs- und Marketing-Funktionen. Er begann seine Karriere nach dem finanzwirtschaftlichen Studium im Januar 1989 bei IVECO Denmark. Ab September 2000 setzte er seine Laufbahn als Sales Manager und später Marketing Director in der Turiner Zentrale der IVECO S.p.A. fort.

Den deutschen Markt lernte Starup-Hansen von Juni 2005 bis April 2010 als General Manager Vertrieb & Marketing und Mitglied des Vorstandes der IVECO Magirus AG in München kennen. Von Mai 2010 bis März 2013 verantwortete er bei CNH Land- und Baumaschinen als Vice President für Case & New Holland Baumaschinen das Europa-Geschäft. Zuletzt war er Head of Brand Fiat Professional EMEA und damit gesamtverantwortlich für das Transporter-Geschäft der Fiat Group Automobiles SpA in Turin.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Autokredit berechnen
Anzeige