Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Neuer Jaguar XF auf der New York Auto Show 2015

Luxus-Brite startet bei 41.350 Euro

Jaguar XF Foto: Jaguar 25 Bilder

Auf der New York Auto Show 2015 zeigt Jaguar den neuen XF. Vorab haben die Briten mit einem spektakulären Drahtseilakt in London bereits auf ihr neues Modell aufmerksam gemacht. Alle Infos und Bilder hier.

01.04.2015 Holger Wittich

Jaguar XF basiert auf neuer Alu-Plattform

Seit 2008 wird der Jaguar XF als Nachfolger des S-Type in Deutschland angeboten, 2011 hatten die Briten das Modell der oberen Mittelklasse überarbeitet und ein Jahr später den Kombi Sportbrake nachgeschoben sowie eine Allrad-Option eingeführt.

2015 ist dann das Jahr der neuen Generation, die auf einer eigenentwickelten und modularen iQ-Alu-Plattform aufbaut. Diese Plattform wurde erstmals bei der Jaguar C-X17-Studie auf der IAA 2013 gezeigt und trägt künftig den Jaguar SUV und in einer verlängerten Version den neuen Jaguar XF. Wenig konkret soll der neue Jaguar XF im Vergleich mit seinem schärfsten Vierzylinder-Konkurrenten 80 Kilo leichter ausfallen, im Vergleich zum ebenfalls nicht näher spezifizierten Vorgänger sogar 190 Kilo weniger auf die Waage bringen.

Jaguar XF
Der neue Jaguar XF im Video 1:28 Min.

Vierzylinder als Basismotor, Top-Diesel mit 700 Nm

In Sachen Motorisierung wird Jaguar jedoch präziser: Als Basis-Motoren fungiert ein Zweiliter-Diesel-Vierzylinder in zwei Leistungsstufen (siehe Tabelle). Top-Diesel wird ein 3,0-Liter-V6-Selbstzünder, der per Biturbo-Aufladung 300 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Nm bereitstellt. Des Weiteren ergänzen der Dreiliter-V6-Benziner mit 340 und 380 PS die Motorenpalette. Alle Aggregate sind verbrauchsoptimiert und werden je nach Motorisierung über die bekannte Achtgangautomatik und/oder ein manuelles Sechsganggetriebe verfügen. Auch der verminderte cW-Wert von 0,26 (- 0,03) trägt ein wenig zur Verbrauchsoptimierung bei. Adaptive Dämpfer, Allradantrieb bekannt aus dem XF und auch die Kombiversion in wenigen Monaten sind gesetzt für den neuen Jaguar XF 2015.

In Sachen Abmessungen bleibt das neue Modell nahezu identisch. Der Radstand wächst zwar um 51 mm, was den Passagieren zu Gute kommen soll, die Länge nimmt jedoch um 7 mm ab, und auch die Höhe gibt Jaguar mit 3 mm weniger an.

Nicht mit beiden Rädern auf dem Boden, sondern auf zwei Stahlseilen fahrend ist der neue Jaguar XF in London schon vor seiner Publikumspremiere auf der New York Auto Show zu sehen. Einige Londoner haben sich sicher verdutzt die Augen gerieben, als sie den neuen Jaguar XF auf seiner 240 Meter langen Fahrt 18 Meter über dem Wasser des Royal Victoria Docks gesehen haben. Mit Stuntman Jim Dowdall am Steuer stellte diese Promotour auch gleichzeitig einen neuen Weltrekord für Autos im Hochseilfahren über Wasser auf.

In schwindelnder Höhe und auf der Straße macht der neue XF eine gute Figur und präsentiert sich mit einer konturierte Motorhaube, sowie einem großen Panoramadachfenster. Die LED-Scheinwerfer wirken schlitzförmiger, die Frontschürze aggressiver. Das Heck ziert eine kleine Abrisskante und ebenfalls sehr schmale Leuchten. Zwei Auspuffendrohre sind mittiger in der Heckschürze untergebracht. Optisch orientiert sich der neue Jaguar XF an dem Styling des Jaguar XE.

XF-Innenraum wirkt edler, Cockpit wird digital

Der Innenraum des XF zeigt sich im Vergleich zum aktuellen Modell modifiziert. Der Armaturenträger neigt sich schwungvoll von der Fahrer- zur Beifahrerseite. In der Mitte prangen nun schmale Luftausströmer - erst darunter macht sich ein 10,2 Zoll großer Navigations- und Infotainment-Bildschirm breit. Dieser ist mit der Split-Technik ausgerüstet, so dass Fahre rund Beifahrer unterschiedliche Informationen auf ein- und demselben Display sehen können. Darunter ist die Steuerung der Klimaanlage sowie der Start-Stopp-Knopf untergebracht. Nach wie vor trennt die beiden vorderen Insassen eine breite Mittelkonsole - jedoch mit einer veränderten Armauflage. Der Fahrer greift in ein dreispeichiges Lenkrad mit Funktionstasten und schaut auf ein neues Cockpit – dessen 12,3 Zoll großes TFT-Display kann der Fahrer frei konfigurieren. Insgesamt wirkt der Armaturenträger edler und gefälliger.

Jaguar XF startet bei 41.350 Euro

Zu haben ist der neue Jaguar XF mit dem 163 PS-Diesel in der Basisausstattung Pure ab 41.350 Euro. Die Achtgangautomatik kostet 2.500 Euro Aufpreis. Darüber hinaus wird der Brite noch in den Ausstattungsvarianten Prestige, Portfolio, R-Sport und S angeboten. Die Preise für den V6-Diesel starten bei 61.510 Euro, die Kompressor-Benziner sind ab 62.270 Euro zu haben. Das vorläufige Topmodell, der 380 PS starke 3.0 V6 Kompressor, steht mit 67.790 beziehungsweise 70.390 Euro (als Variante mit Allradantrieb) in der Preisliste. Die Markteinführung erfolgt im Herbst.

Jaguar XF2.0-l Diesel2.0-l Diesel3,0-l-V6 Benziner3,0-l-V6 Benziner3,0-l-V6 Bi-Turbo Diesel
Leistung:163 PS180 PS340 PS380 PS300 PS
Drehmoment:380 Nm430 Nm450 Nm450 Nm700 Nm
Getriebe:6G Man. / 8S. Automatik6G Man. / 8S. Automatik8S. Automatik8S. Automatik8S. Automatik
Verbrauch:3,9 / 100 kmk.A.k.A.k.A.k.A.
CO2:104 g/kmk.A.k.A.k.A.k.A.
Radstand:2.960 mm (+51 mm)2.960 mm (+51 mm)2.960 mm (+51 mm)2.960 mm (+51 mm)2.960 mm (+51 mm)
Länge:4.954 mm (-7 mm)4.954 mm (-7 mm)4.954 mm (-7 mm)4.954 mm (-7 mm)4.954 mm (-7 mm)
Höhe:1.457 mm (-3 mm)1.457 mm (-3 mm)1.457 mm (-3 mm)1.457 mm (-3 mm)1.457 mm (-3 mm)
cW-Wert:0,26 (-0,03)0,26 (-0,03)0,26 (-0,03)0,26 (-0,03)0,26 (-0,03)
V-Max:k.A.k.A.k.A.k.A.250 km/h
Anzeige
Jaguar XF 30d, Frontansicht Jaguar XF ab 436 € im Monat Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Jaguar XF Jaguar Bei Kauf bis zu 26,79% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden